Nevil­le, *Juni 2020 – jetzt Neelix

Am 23.7.2021 erreich­te uns ein Hil­fe­ruf aus Nürn­berg: Dort soll­te der Tier­be­stand ver­klei­nert wer­den. Das Tier­heim vor Ort hat­te das Limit ihrer Auf­nah­me­ka­pa­zi­tä­ten erreicht. So wur­den wir um Unter­stüt­zung gebe­ten und konn­ten ins­ge­samt 12 Meer­schwein­chen auf­neh­men. Eini­ge der Tie­re haben Para­si­ten im Fell ansons­ten sind die Meer­lis recht gut gepflegt. Wei­ter Infor­ma­tio­nen lesen Sie hier nach.

Wei­ter­le­sen …

Lina, *05.06.2021

Lina ist die Toch­ter von Mila und kam über eine Tier­freun­din zu uns, die das hoch­träch­ti­ge Mädel von einem Bau­ern­hof mit­ge­nom­men hat­te. Bereits in der ers­ten Nacht auf der Pfle­ge­stel­le kamen Lina und ihr Bru­der Hen­ry zur Welt.

Wei­ter­le­sen …

Mila, *März 2021

Mila kam über eine Tier­freun­din zu uns, die das hoch­träch­ti­ge Mädel von einem Bau­ern­hof mit­ge­nom­men hat­te. Bereits in der ers­ten Nacht auf der Pfle­ge­stel­le bekam Mila zwei Babys, Lina und Hen­ry.

Wei­ter­le­sen …

Soleil, *2017

Soleil kam als soge­nann­te Rück­läu­fe­rin am 17.09.2021 zu uns zurück da sie sich mit dem inzwi­schen alten Pär­chen in der Grup­pe sehr langweilte.

Wei­ter­le­sen …

Tab­si, *21.02.2020

Tab­si und Honaw kamen zu uns, da das Leben der Besit­ze­rin sich uner­war­tet änder­te. Ein Umzug stand an und die Mit­nah­me der Tie­re war lei­der nicht mög­lich. So wur­den Tab­si und Honaw Heuwusler.

Wei­ter­le­sen …

Honaw, *14.03.2020

Tab­si und Honaw kamen zu uns, da das Leben der Besit­ze­rin sich uner­war­tet änder­te. Ein Umzug stand an und die Mit­nah­me der Tie­re war lei­der nicht mög­lich. So wur­den Tab­si und Honaw Heuwusler.

Wei­ter­le­sen …

Pep­per 2, *Okto­ber 2017

Am 29.08.2021 konn­ten wir Pep­per bei uns auf­neh­men. Schwe­ren Her­zens wur­de sie bei uns abge­ge­ben, da es in der Grup­pe mit zwei älte­ren 8jährigen Meer­li-Damen zu Streit kam seit eine der „Omi´s“ krank war. In die­ser Grup­pe – ohne Kas­trat – hat­te Pep­per die Chef­rol­le innegehabt.

Wei­ter­le­sen …

Fred, *26.06.2021 – Frühkastrat

Am 23.7.2021 erreich­te uns ein Hil­fe­ruf aus Nürn­berg: Dort soll­te der Tier­be­stand ver­klei­nert wer­den. Das Tier­heim vor Ort nahm eini­ge der Meer­schwein­chen auf, aber das Limit ihrer Auf­nah­me­ka­pa­zi­tä­ten war erreicht. So wur­den wir um Unter­stüt­zung gebe­ten und konn­ten ins­ge­samt 12 Meer­schwein­chen auf­neh­men. Wei­ter Infor­ma­tio­nen fin­den Sie auf unse­rer Home­page unter der Rubrik Not­fäl­le.

Wei­ter­le­sen …

Rini, *ca. März 2017

Rini wur­de zu uns gebracht, weil die Schwein­chen-Hal­tung been­det wur­de. Das letz­te Part­ner­tier ist ver­stor­ben und Rini soll­te Gott sei Dank nicht allei­ne bleiben.

Wei­ter­le­sen …

Zoe, *März 2020

Zoe über­nah­men wir mit acht wei­te­ren Tie­ren vom Tier­heim Erding. Dort war man an die Kapa­zi­täts­gren­ze gesto­ßen und wir haben ger­ne geholfen.

Wei­ter­le­sen …

Win­ky, *03.07.21

Win­ky über­nah­men wir mit 11 ande­ren Tie­ren aus Nürn­berg. In einem Pri­vat­haus­halt muss­te der Bestand ver­klei­nert wer­den und da das Tier­heim vor Ort ihr Limit bereits erreicht hat­te, wur­den wir um Hil­fe gebe­ten. Win­kys Mama ist Fleur und sie hat einen Bru­der namens Dob­by.

Wei­ter­le­sen …

Fleur, *Dezem­ber 2020

Fleur über­nah­men wir mit 11 ande­ren Tie­ren aus Nürn­berg. In einem Pri­vat­haus­halt muss­te der Bestand ver­klei­nert wer­den und da das Tier­heim vor Ort ihr Limit bereits erreicht hat­te, wur­den wir um Hil­fe gebeten.

Wei­ter­le­sen …

Gre­ta, *ca. Juni 2016

Gre­ta kam nach cir­ca 2 Jah­ren zu den Heu­wus­lern zurück, weil ihr Part­ner plötz­lich krank­heits­be­dingt ver­starb und die Meer­schwein­chen­hal­tung been­det wer­den sollte.

Wei­ter­le­sen …

Gin­ny, *26.06.2021

Am 23.7.2021 erreich­te uns ein Hil­fe­ruf aus Nürn­berg: Dort soll­te der Tier­be­stand ver­klei­nert wer­den. Da das Tier­heim vor Ort das Limit ihrer Auf­nah­me­ka­pa­zi­tä­ten erreicht hat­te, wur­den wir um Unter­stüt­zung gebe­ten und konn­ten ins­ge­samt 12 Tie­re aufnehmen.

Wei­ter­le­sen …

Snow­ball, *Okto­ber 2014

Am 06.06.2021 konn­ten wir Snow­ball bei den Heu­wus­lern auf­neh­men. Die gan­ze Fami­lie hat­te sie zu uns beglei­tet und der Abschied fiel ihnen sicht­lich schwer. Vor eini­ger Zeit war dort das letz­te Part­ner­tier der Grup­pe ver­stor­ben und die Hal­tung soll­te nun been­det werden.

Wei­ter­le­sen …

Fro­do, *29.10.2020

Fro­do ist der Bru­der von Nepo­muk. Der wur­de zusam­men mit sei­nen Eltern und Geschwis­tern abge­ge­ben, da die Fami­lie auf­grund der Coro­na Situa­ti­on kei­ne finan­zi­el­len Mit­tel mehr für die Ver­sor­gung der Tie­re, noch für die Kas­tra­tio­nen hat­te. Lei­der war die Fami­lie noch dazu sehr uner­fah­ren und so war die Mama erneut träch­tig als man Hil­fe bei uns suchte.

Wei­ter­le­sen …

Kit­ha­ra, *14.06.2021

Kit­ha­ra ist die Toch­ter von Fai­na die mit ihrer Schwes­ter aus einem Pri­vat­haus­halt auf­ge­nom­men wur­de, da es dort Mee­ri­nach­wuchs gab und der Platz für so vie­le Meer­schwein­chen nicht vor­han­den war. Er hat noch zwei Brü­der (Ika­rus Neo).

Wei­ter­le­sen …

Fai­na, *Mit­te März 2021

Fai­na wur­de mit ihrer Schwes­ter aus einem Pri­vat­haus­halt auf­ge­nom­men, da es dort Mee­ri­nach­wuchs gab und der Platz für so vie­le Meer­schwein­chen nicht vor­han­den war. 

Wei­ter­le­sen …

Lola, *2018

Die mun­te­re Roset­ten­da­me haben wir am 11.07.2021 gemein­sam mit ihrem Part­ner Schop­pen­hau­er (Schop­pi) bei uns auf­ge­nom­men. Wegen eines Umzugs konn­te den Tie­ren nicht mehr aus­rei­chend Platz zur Ver­fü­gung gestellt wer­den und die Vor­be­sit­zer ent­schie­den sich zum Wohl der Tie­re zur Abgabe.

Wei­ter­le­sen …

Schop­pen­hau­er, *2018

Der hüb­sche Glatt­haar-Kas­trat mit Krön­chen auf der Stirn wur­de am 11.07.2021 schwe­ren Her­zens mit sei­ner Part­ne­rin Lola bei uns abge­ge­ben. Wegen eines Umzugs konn­te den Tie­ren nicht mehr aus­rei­chend Platz zur Ver­fü­gung gestellt wer­den und die Vor­be­sit­zer ent­schie­den sich zum Wohl der Tie­re zur Abgabe.

Wei­ter­le­sen …

Lene, *August 2020

Lene kam Anfang Juni 2021 zu uns da die Enke­lin der Fami­lie all­er­gisch auf sie reagier­te und auch die Lebens­um­stän­de eine wirk­lich art­ge­rech­te Hal­tung mit Part­ner­tie­ren nicht mög­lich machte.

Wei­ter­le­sen …

Krüm­mel, *Janu­ar 2018

Die hüb­sche Coro­net-Dame konn­ten wir am 06.07.2021 gemein­sam mit ihrem Part­ner Wil­li 2 bei den Heu­wus­lern auf­neh­men. Der Sohn der Fami­lie hat lei­der eine star­ke All­er­gie ent­wi­ckelt, sodass die Tie­re dort nicht län­ger blei­ben konnten.

Wei­ter­le­sen …

Oli­ver Twist, *2016

Oli­ver hat ein beweg­tes Leben hin­ter sich, schon 4 mal muss­te der Bub das Zuhau­se wech­seln. Aus beruf­li­chen Grün­den konn­te die Meer­schwein­chen-Hal­tung zuletzt nicht wei­ter­ge­führt wer­den und Oli­ver such­te Ende Mai erneut ein Plätzchen. 

Wei­ter­le­sen …

Elsa, *Mai 2020

Elsa über­nah­men wir zusam­men mit 24 wei­te­ren Tie­ren vom Tier­schutz­ver­ein Mün­chen e.V. aus dem Not­fall Isma­ning. Die Tie­re leb­ten bei einem Ver­meh­rer auf engem Raum in Grup­pen von einem unk­as­trier­ten Bock, meh­re­ren Weib­chen und deren Nach­wuchs. Es ist davon aus­zu­ge­hen, dass die Weib­chen am lau­fen­den Band träch­tig waren und schon vie­le Jung­tie­re zur Welt gebracht haben. Bis auf 3 klei­ne­re Tie­re, die sicher­lich 2020 gebo­ren sind, schät­zen wir alle auf­ge­nom­me­nen Tie­re auf 1 – 2 Jahre.

Wei­ter­le­sen …

Wil­li 2, *2018

Den hüb­schen Perua­ner-Kas­tra­ten konn­ten wir am 06.07.2021 gemein­sam mit sei­ner Part­ne­rin Krüm­mel bei den Heu­wus­lern auf­neh­men. Der Sohn der Fami­lie hat lei­der eine star­ke All­er­gie ent­wi­ckelt, sodass die Tie­re dort nicht län­ger blei­ben konnten.

Wei­ter­le­sen …

Rudi, *Ende Febru­ar 2021

Rudi kam am 14.04.2021 zu uns. Es war eine etwas unge­wöhn­li­che "Geschich­te". Eine Dame mel­de­te sich völ­lig ver­zwei­felt. Sie hat­te über Ebay ein vier Wochen altes Schwein­chen-Mädel gekauft.

Wei­ter­le­sen …

Pip­pi Lot­ta, *2016

Pip­pi Lot­ta war die letz­te einer 9‑köpfigen Außen­hal­tungs­grup­pe. Die­se wur­de nun been­det. Die älte­re Dame fand ein neu­es Plätz­chen in der Grup­pe einer uns gut bekann­ten Meer­schwein­chen­hal­te­rin. Doch lei­der konn­te sie dort nicht blei­ben, da sie sich dort nicht mit der blin­den Meer­li-dame verstand.

Wei­ter­le­sen …