Jas­kier, * Juli 2022 – jetzt Emilio

Jas­kier kam zusam­men mit Yenne­fer, Ger­alt of Riva, Sir Lazlo, Sir Merek, Sir Danek und dem Zwerg­ka­nin­chen Felix zu uns. Sie Alle stam­men aus einer unge­woll­ten Ver­meh­rung, sie­he 2022/07 Not­fall Augsburg

Jas­kier ist der Jüngs­te der 5 Buben und dem­entspre­chend sehr aktiv und neu­gie­rig, er flitzt und pop­cornt durch das Gehe­ge und klet­tert für sein Leben ger­ne auf Wei­de­brü­cken, sein Lieb­lings­platz ist aber der Kuschel­tun­nel, Kuschel­bet­ten oder Kis­sen wer­den auch sofort inspi­ziert und für gut befun­den. Fut­ter fin­det er so toll, dass er vor­sichts­hal­ber schon mal laut­stark bet­telt (auch wenn gera­de die Fut­ter­bar auf­ge­füllt wur­de), wenn man ins Zim­mer kommt oder er irgend­wo eine Tüte rascheln hört. Im Heu ver­ste­cken fin­det er auch unheim­lich toll. Er ist vol­ler Taten­drang und Lebens­freu­de.
Nach Absit­zen sei­ner Kas­tra­ti­ons­frist hat Jas­kier Joana als Part­ne­rin bekom­men. Die 2 ver­ste­hen sich sehr gut und könn­ten auch zusam­men ausziehen.

Ein Wunsch wur­de wahr und Jas­kier konn­te zusam­men mit sei­ner Joana auf einen tol­len Platz ausziehen.

Die Ver­ge­sell­schaf­tung lief recht ruhig ab, Ex-Heu­wus­le­rin Lea (jetzt Iva) war sofort inter­es­siert an den Neu­en und hat sie ganz freund­lich emp­fan­gen. Joana hat­te trotz­dem erst­mal Angst und hat sich in eine Ecke ver­zo­gen. Jas­kier hat ver­sucht sich groß zu machen und zu impo­nie­ren aber Lea hat das nicht so beein­druckt. Danach ist er vor ihr weg­ge­lau­fen, obwohl sie eigent­lich nur inter­es­siert an ihm war. Er lag dann platt und viel­leicht auch etwas ein­ge­schüch­tert in der Ecke. Joana ist aber bald aus ihrer Ecke gekom­men und hat alles erkundet.

Bericht von den Adop­tan­ten:
Ges­tern waren die zwei noch sehr ver­hal­ten, aber heu­te sind sie end­lich aktiv, fres­sen flei­ßig und quat­schen. Rich­tig schön zum Zuschau­en. Eben hat Jas­kier (jetzt Emi­lio) die Lea (jetzt Iva) aus der Rol­le gescheucht. Und Joana (jetzt Lore­na) holt sich mitt­ler­wei­le auch das Fut­ter aus der Hand.

Vie­len lie­ben Dank an Fami­lie B. dass ihr wie­der 2 Heu­wus­lern so ein tol­les sor­gen­frei­es Leben schenkt.

Herz­li­chen Dank an Cor­ne­lia für die Über­nah­me der Kas­tra­ti­ons­pa­ten­schaft für unse­ren Jaskier!