Dago­bert, *09.11.2020 – jetzt Berti

Dago­bert ist Vio­la´s Sohn. Sei­ne Geschwis­ter sind Goofy und Plu­to. Vio­la über­nah­men wir zusam­men mit 24 wei­te­ren Tie­ren vom Tier­schutz­ver­ein Mün­chen e.V. aus dem Not­fall Isma­ning.

Dago­bert war der Kleins­te der drei Buben und auch immer das Mama-Söhn­chen. Ganz nah hat­te er sich immer ange­ku­schelt an Vio­las wei­ches Fell. Er hat sich präch­tig ent­wi­ckelt und war schon so groß wie alle ande­ren und hat­te sich von sei­ner Mama abge­na­belt. Dago­berts Fell war so weich wie bei einem Lämm­chen und sei­ne Fell­zeich­nung rund um sein gol­di­ges Köpf­chen ein­ma­lig schön. Auch hat­te er das Wer­ben um die weib­li­chen Mit­be­woh­ne­rin­nen schon gelernt und übte sich flei­ßig im Macho-Geha­be, im Ver­gleich zu Goofy muss­te er da aber noch eini­ges lernen.

Dago­bert wur­de am 08.12.2020 frühkastriert. 

Für Dago­bert – wel­cher jetzt Ber­ti genannt wird – ist ein Traum in Erfül­lung gegan­gen. Er ist jetzt Harems­wäch­ter über 5 Heu­wus­ler-Damen und wohnt in der Nähe von Dach­au bei unse­ren För­der­mit­glie­dern Nadi­ne und Sepp. Anfäng­lich war der klei­ne Mann noch recht schüch­tern aber schon nach 2 Tagen ist das Eis gebro­chen. Das klei­ne Kerl­chen bromm­selt den Stall zusam­men und sogar die klei­ne "Ter­ror-Queen", Pana­ma tole­riert ihn. Und der Rest chillt mit ihm auch schon Sei­te an Sei­te. Er wird neu­gie­ri­ger und ein Salat­blatt wird auch schon vor­sich­tig aus der Hand genom­men. Zwi­schen­drin wer­den die Bein­chen weeeeit von sich gestreckt und es wird Schwei­ne-Sies­ta ein­ge­läu­tet.
Wir freu­en uns unglaub­lich, dass Ber­ti so viel Glück hat­te. Ihn erwar­tet ein lebens­lan­ges, sorg­lo­ses Leben bei bes­ter Rund-um-Betreuung.

Herz­li­chen Dank für die Über­nah­me der Kas­tra­ti­ons­pa­ten­schaft für Goofy und Dag­bobert, lie­be Nadi­ne und Sepp!