2020-11 Not­fall Ismaning

Am 06.11.2020 über­nah­men wir 21 weib­li­che und 4 männ­li­che Tie­re vom Tier­heim Mün­chen in Riem.

Aber lasst uns ganz vor­ne beginnen:

Der Not­fall in Grä­fel­fing hat uns geprägt und so behal­ten wir die Ebay-Klein­an­zei­gen in unse­rem Bereich im Auge. Uns inter­es­sie­ren genau die Anzei­gen, die zunächst harm­los aus­se­hen es auf den zwei­ten Blick aller­dings in sich haben.

Ein Anbie­ter der wöchent­lich eine gro­ße Men­ge immer unter­schied­li­cher Jung­tie­re ein­stellt, der muss auch eine gro­ße Anzahl Weib­chen haben. Hier konn­te man über­schla­gen mit locker 50 Weib­chen und mehr rechnen.

Dank guter Kon­tak­te und dem gro­ßen Enga­ge­ment des Vete­ri­när­amts Mün­chen Land war es mög­lich, dort sehr schnell eine Kon­trol­le zu machen. Vie­len Dank an die­ser Stel­le den Leu­ten im Amt, denen hier sicher vie­le Tie­re ihre zwei­te Chan­ce zu ver­dan­ken haben!

Was sol­len wir sagen: Jack­pot! Lei­der ein trau­ri­ger 6er im Lotto.

Zunächst hat das Tier­heim Mün­chen in einer Hau­ruck-Akti­on alle Tie­re 130 Meer­schwein­chen und 122 Kanin­chen bei sich auf­ge­nom­men, die Geschlech­ter getrennt und die dring­lichs­ten Behand­lun­gen durch­ge­führt. Hier fin­det ihr den Bericht.

130 Meer­schwein­chen die vor allem der Ver­meh­rung dien­ten. Daher über­pro­por­tio­nal vie­le erwach­se­ne Weib­chen und die sind natür­lich alle träch­tig! Das heißt es wird vie­le Babys geben, sehr viele!

Um dem Tier­heim hier unter die Arme zu grei­fen habe wir vor allem träch­ti­ge Tie­re über­nom­men. Näm­lich genau 19 sicher träch­ti­ge Weib­chen, die vor­aus­sicht­lich zwi­schen 3 – 4 Babys bekom­men. Wir war­ten also sehr sehr bald auf einen Baby­boom mit ca. 70 – 80 klei­nen Meerschweinchen.

Abho­lung beim Tier­schutz­ver­ein Mün­chen e.V.

Das Tier­heim hat pri­ma Vor­ar­beit geleis­tet und die Tie­re sahen sehr ordent­lich aus als wir sie über­nah­men. Klei­ne­re Pilz­stel­len, Augen­ent­zün­dun­gen und das Unter­ge­wicht krie­gen wir sicher­lich bald in den Griff.

Ver­tei­lung der Meer­schwein­chen auf die Pflegestellen

Unse­re groß­ar­ti­gen Pfle­ge­stel­len küm­mern sich nun sehr indi­vi­du­el­le und inten­siv um die Tie­re, tra­gen Heu, Ein­streu und Frisch­fut­ter aus eige­ner Tasche. Alle machen das ger­ne, ste­hen schon mit dem Milch­pul­ver bei Fuß und wer­den sicher trotz der Umstän­de auch das kleins­te Baby noch über den Berg krie­gen. All das ist sicher.

Was wir wirk­lich brau­chen? Wir brau­chen unbe­dingt eure Unter­stüt­zung, denn so ein Not­fall kos­tet Geld.

Für die 4 Buben suchen wir Kas­tra­ti­ons­pa­ten. 100€ kos­tet uns Kas­tra­ti­on plus Gesund­heits­check mit Kotprobe.

Die 19 Müt­ter kos­ten uns zunächst ca. 20 – 25€ für Check und Kot­pro­be, bekom­men aber auch noch Nach­wuchs, der eben­falls einen Gesund­heits­check und im Fal­le der Büb­chen eine Früh­kas­tra­ti­on brauchen.

Hin­zu kom­men noch die gan­zen Behand­lun­gen für Krank­hei­ten und den ein oder ande­ren Notfall.

Wir freu­en uns über jede Spen­de, egal ob 5€ oder 100€! VIELEN DANK!

Euer Heu­wus­ler-Mün­chen-Team