Tes­sa, *ca. 01.07.21 – gesperrt

Tes­sa und Ezra - aus­ge­setzt im West­park – hat­ten Glück im Unglück oder einen auf­merk­sa­men Schutzengel. 

Es war ein hei­ßer Sonn­tag im West­park. Zwei auf­merk­sa­me Spa­zier­gän­ger bemerk­ten einen Schuh­kar­ton, der in Ein­gangs­nä­he am Rand stand. Einem Gefühl fol­gend, schau­ten sie nach…Im Kar­ton saßen zwei klei­ne, ver­ängs­tig­te Meerschweinchen.

Ohne zu zögern haben die bei­den Spa­zier­gän­ger den Kar­ton samt wert­vol­lem Inhalt mit nach Hau­se genom­men. Dort ange­kom­men, wur­de den bei­den Fell­na­sen eine Kis­te mit Ein­streu, Fut­ter und Ver­steck­mög­lich­keit gerich­tet. Aus Angst vor einem Hitz­schlag wur­de den Tie­ren vor­sich­tig Was­ser mit der Sprit­ze gege­ben. Hier wur­de wirk­lich ganz groß­ar­ti­ge Erst­ver­sor­gung geleistet.

Die bei­den Fin­der ver­such­ten zunächst inner­halb ihrer Fami­lie ein neu­es Zuhau­se für die süßen Meer­schwein­chen zu orga­ni­sie­ren, aber lei­der gab es kei­ne Mög­lich­keit, des­we­gen wen­de­ten sie sich an uns.

Wir schät­zen Tes­sa und Ezra auf maxi­mal acht Wochen alt. Der Bub wur­de mitt­ler­wei­le schon kas­triert und wir hof­fen instän­dig, dass die klei­ne Tes­sa nicht schon träch­tig ist. Die bei­den sind auf­ge­weck­te Renn­sem­meln, die gesund­heit­lich kei­ne Pro­ble­me haben.

Es ist uns unver­ständ­lich, war­um man Tie­re, die man nicht mehr möch­te, da sie Arbeit machen oder ein Urlaub ansteht, ein­fach aus­setzt. Es hat­te über 30°C!

Wir, so wie jede ande­re Tier­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on, ver­ur­tei­len nie­man­den, der bei uns Tie­re abgibt, uns liegt nur das Wohl der Tie­re am Her­zen. Also bit­te: set­zen Sie kei­ne Tie­re aus, wenn sie läs­tig wer­den, das könn­te ihr Todes­ur­teil bedeu­ten. Geben Sie sie in einer Tier­schutz­ein­rich­tung ab und ermög­li­chen ihnen ein art­ge­rech­tes Leben.

Wir bedan­ken uns recht herz­lich bei den bei­den jun­gen Leu­ten, die Tes­sa und Ezra gefun­den und bei uns abge­ge­ben haben.

Bit­te sen­den Sie uns eine aus­führ­li­che Bewer­bung mit Fotos zu Ihrem Gehe­ge und lesen Sie bit­te zuvor unse­re Ver­mitt­lungs­kri­te­ri­en.

Pfle­ge­stel­le: München-Allach

Kon­takt: andrea.​kraus@​heuwusler-​muenchen.​de – Tele­fon: 089 / 80 95 44 87 (nur abends!) – Mobil: 0172 – 695 5571 (Whats­App möglich)

Bitte beachten Sie:

1. Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Vermittlungskriterien. Sollte ihr Gehege nicht den Kriterien entsprechen, beraten wir gerne.
2. Bitte senden Sie uns eine aussagekräftige Bewerbung mit Bildern und Maßangaben ihres Geheges und ggf. Infos zu den aktuellen Bewohnern.
3. Jedes unserer Tiere wird mit einem Schutzvertrag inkl. Gesundheits-Check und Kotproben-Nachweis (Test auf Darmparasiten) vermittelt. 
     Die Schutzgebühr beträgt für Meerschweinchen Kastraten 45€ und für Weibchen 35€.