Tris­tan, *ca. Juni 2020

Kas­tra­ti­ons­pa­tin: Bär­bel V.

Tris­tan haben wir am 03.02.2021 mit wei­te­ren 27 Tie­ren aus schlimms­ten Ver­hält­nis­sen über­nom­men. Details zu die­sem Not­fall fin­den Sie HIER.

Tris­tan saß in dem schreck­li­chen Käfig ein­ge­sperrt mit 10 wei­te­ren Buben und 2 Mäd­chen. Er war offen­sicht­lich der Prü­gel­kna­be für Alle, denn Tris­tan hat­te die schlimms­ten Ver­let­zun­gen durch Bei­ße­rei­en von allen Buben die wir dort her­aus­ge­holt haben. Sein gan­zer Rücken war über­säht mit Nar­ben, offe­nen, teils eit­ri­gen Wun­den. Auch ein Häma­tom am Bauch muss­ten wir fest­stel­len. Er war über eine Woche in sta­tio­nä­rer Behand­lung bei unse­rer Tier­ärz­tin, bevor er auf die Pfle­ge­stel­le nach Allach umzie­hen konn­te.
 
Er hat sich inzwi­schen bes­tens erholt. Alle Wun­den sind ver­heilt und sein Fell wächst sei­den­weich nach. Aus dem anfäng­lich total pani­schen Buben ist mitt­ler­wei­le ein neu­gie­ri­ges Kerl­chen gewor­den, der schon ange­lau­fen kommt, wenn es was Leckers zu Fres­sen gibt. Von der Hand fres­sen tut er noch nicht, aber mit Geduld wird das sicher bald mög­lich sein. Wenn er sich unbe­ob­ach­tet fühlt, dann pop­cornt er freu­dig durch das Gehe­ge und quiekt vor Ver­gnü­gen. Er kam aus der Höl­le und es ist für uns ein­fach nur schön zu sehen, wie sehr er sein Leben jetzt geniest. Zu sei­nem Glück fehlt ihm jetzt nur noch ein eige­nes Zuhau­se bei Mäd­chen, die nett zu ihm sind. Da Tris­tan noch schreck­haft ist, möch­ten wir ihn an einen ruhi­gen Platz ver­mit­teln, zu Men­schen die noch Geduld mit ihm haben.
Wir freu­en uns auf Ihre Bewerbung.

Update 15.09.2021:

Nach­dem Tea über die Regen­bo­gen­brü­cke gegan­gen ist hat ihm Zizi Gesell­schaft geleis­tet und die zwei ver­ste­hen sich wirk­lich gut. Schön wäre wenn die bei­den zusam­men­blei­ben könnten.

Bit­te sen­den Sie uns eine aus­führ­li­che Bewer­bung mit Fotos zu Ihrem Gehe­ge und lesen Sie bit­te zuvor unse­re Ver­mitt­lungs­kri­te­ri­en.

Pfle­ge­stel­le: München-Allach

Kon­takt: andrea.​kraus@​heuwusler-​muenchen.​de – Tele­fon: 089 / 80 95 44 87 (nur abends!) – Mobil: 0172 – 695 5571 (Whats­App möglich)

Bitte beachten Sie:

1. Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Vermittlungskriterien. Sollte ihr Gehege nicht den Kriterien entsprechen, beraten wir gerne.
2. Bitte senden Sie uns eine aussagekräftige Bewerbung mit Bildern und Maßangaben ihres Geheges und ggf. Infos zu den aktuellen Bewohnern.
3. Jedes unserer Tiere wird mit einem Schutzvertrag inkl. Gesundheits-Check und Kotproben-Nachweis (Test auf Darmparasiten) vermittelt. 
     Die Schutzgebühr beträgt für Meerschweinchen Kastraten 45€ und für Weibchen 35€.

Lie­be Bär­bel V., vie­len herz­li­chen Dank für die Über­nah­me der Kas­tra­ti­ons­pa­ten­schaft von Tristan!