Tou­lou­se, *17.11.2020

Tou­lou­se ist Lyria´s Sohn. Sei­ne Geschwis­ter sind Ber­li­oz, Frou-Frou, Abi­ga­il und Ame­lia. Lyria über­nah­men wir zusam­men mit 24 wei­te­ren Tie­ren vom Tier­schutz­ver­ein Mün­chen e.V. aus dem Not­fall Isma­ning.

Auch der Name Tou­lou­se stammt aus dem Film Aristo­cats und wur­de für den Buben aus­ge­wählt, da er eben­so ein schö­nes oran­ge­far­be­nes, sei­de­nes Fell hat wie das klei­ne Kater­chen im Film. Tou­lou­se sieht alles ziem­lich locker und ist der ver­spiel­tes­te der ins­ge­samt 5 Geschwis­ter. Im Gewicht hinkt er allen etwas hin­ter­her, aber wenn es dar­um geht, was zum Fres­sen zu ergat­tern, kann er der Größ­te sein. Da drückt er sich ein­fach selbst­be­wusst durch alle durch, um dann mit­ten in der Schüs­sel Platz zu neh­men. Vor sei­nem Bru­der Ber­li­oz nimmt er Reiß­aus, die bei­den kom­men auf­grund bereits vor­han­de­ner Riva­li­tät nicht gut mit­ein­an­der klar. Ber­li­oz bräuch­te ein Zuhau­se mit min­des­tens 2 Mäd­chen, wovon eine jün­ger sein kann um mit ihm zu spie­len, und einer Mee­ri-Dame, die ihm noch etwas Erzie­hung bei­bringt. Auch in einer grö­ße­ren Grup­pe kön­nen wir uns den lus­ti­gen Buben vor­stel­len. Er wird jeden schnell mit sei­nem wit­zi­gen Ver­hal­ten überzeugen.

Tou­lou­se wur­de am 04.01.2021 frühkastriert.

Tou­lou­se lern­te auf der Pfle­ge­stel­le die zwei hüb­schen Damen Kiki & Pep­per ken­nen und er hat­te rie­si­ges Glück und durf­te mit sei­nen bei­den Freun­din­nen in ein sehr schö­nes Zuhau­se umzie­hen. Dort haben sie jede Men­ge Platz zum Toben und Aben­teu­er erle­ben. Es wur­de extra ein wun­der­schö­ner sehr gro­ßer Eigen­bau in tage­lan­ger Arbeit ange­fer­tig. Eine Ram­pe für einen zusätz­li­chen Aus­lauf ist auch schon da und der Gar­ten­aus­lauf ist eben­falls schon in der Pla­nung. Wirk­lich toll. Die Fami­lie hat sich super vor­ab infor­miert und bie­tet alles was das Schwein­zi-Herz begehrt. Nach der lan­gen Fahrt waren aber alle 3 erst­mal erle­digt und haben sich zum Aus­ru­hen zurück­ge­zo­gen. Hier wer­den Mensch und Tier die nächs­ten Tage sehr viel zu ent­de­cken haben und Aben­teu­er erleben.

Lie­be Fami­le F., vie­len herz­li­chen Dank für die­ses tol­le Zuhau­se für unse­re 3 Fell­na­sen und dass ihr euch so vie­le Gedan­ken macht wie ihr den Tie­ren das best­mög­li­che Leben bie­ten könnt!

Herz­li­chen Dank an A. Etten­ber­ger für die Über­nah­me der Kas­tra­ti­ons­pa­ten­schaft von Toulouse!