Roset­ta, *2019

Roset­ta über­nah­men wir zusam­men mit 24 wei­te­ren Tie­ren vom Tier­schutz­ver­ein Mün­chen e.V. aus dem Not­fall Isma­ning. Die Tie­re leb­ten bei einem Ver­meh­rer auf engem Raum in Grup­pen von einem unk­as­trier­ten Bock, meh­re­ren Weib­chen und deren Nach­wuchs. Es ist davon aus­zu­ge­hen, dass die Weib­chen am lau­fen­den Band träch­tig waren und schon vie­le Jung­tie­re zur Welt gebracht haben. Bis auf 3 klei­ne­re Tie­re, die sicher­lich 2020 gebo­ren sind, schät­zen wir alle auf­ge­nom­me­nen Tie­re auf 1 – 2 Jah­re (*2019).

Roset­ta war eine sehr selbst­be­wuss­te Glatt­haar-Dame. Als sie bei uns auf­ge­nom­men wur­de kämpf­te sie sehr vehe­ment um Fut­ter und Platz für sich, sodass sie nicht in einer Grup­pe mit den ande­ren Träch­ti­gen blei­ben konn­te, son­dern ein eige­nes Gehe­ge bekam. Sie schien uns auch schon recht weit in der Träch­tig­keit da sie recht dick war, doch es dau­er­te dann noch eini­ge Zeit bis die Babys zur Welt kamen.

Am 01.12.2020 hat Roset­ta 5 Babys gebo­ren. Lei­der war eines ein Ster­nen­kind, aber 4 Babys leb­ten (Jorin­de, Jorin­gel, Hans im Glück, Rapun­zel). Lie­be­voll küm­mer­te sie sich um ihre klei­nen. Den win­zi­gen Hans muss­ten wir eini­ge Tage mit Milch zusätz­lich füt­tern, aber alle haben es geschafft.

Freu­dig quiet­schend wur­de man von Roset­ta am Mor­gen begrüßt und um Fut­ter ange­bet­telt. Sämt­li­che Gemüse‑, Kräu­ter- und Salat-Sor­ten wur­den in Win­des­ei­le verspeist.

Roset­ta durf­te zum Glück mit ihrem Sohn Jorin­gel und ihrer Toch­ter Jorin­de aus­zie­hen. Ein tol­les Trio. Ein net­tes Men­schen­pär­chen hat sie zu sich ins Wohn­zim­mer geholt. Aktu­ell bewoh­nen die Drei ein gro­ßes Song­mix-gehe­ge, da das bestell­te gro­ße Gehe­ge noch län­ge­re Lie­fer­zeit hat.

Vie­len Dank lie­be Iris, dass ihr das Trio bei euch auf­ge­nom­men habt und ihnen ein groß­ar­ti­ges Zuhau­se schenkt.