Jakob, *2019

Jakob über­nah­men wir zusam­men mit 24 wei­te­ren Tie­ren vom Tier­schutz­ver­ein Mün­chen e.V. aus dem Not­fall Isma­ning. Die Tie­re leb­ten bei einem Ver­meh­rer auf engem Raum in Grup­pen von einem unk­as­trier­ten Bock, meh­re­ren Weib­chen und deren Nach­wuchs. Es ist davon aus­zu­ge­hen, dass die Weib­chen am lau­fen­den Band träch­tig waren und schon vie­le Jung­tie­re zur Welt gebracht haben. 

Jakob ist ein Satin-Meer­schwein­chen. Die Gefahr der Erkran­kung an Osteo­dys­tro­phie ist bei Satin­trä­gern zwar gege­ben, aber nur in weni­gen Fäl­len bricht die­se auch aus. Ger­ne erklä­ren wir ihnen ganz genau was das bedeu­tet, wenn sie sich für Jakob interessieren.

Der hüb­sche Glatt­haar-Kas­trat ist ein sehr sanft­mü­ti­ger Gesel­le und trägt ein hüb­sches Krön­chen auf der Stirn. Er zeig­te sich dem Men­schen gegen­über noch recht schüch­tern. Wenn zur Füt­te­rungs­zeit das fri­sche Gemü­se gebracht wur­de, kam er aber sofort aus sei­nem Häus­chen. Zuerst wur­den der Salat und die Karot­ten in Win­des­ei­le ver­speist, so was Lecke­res gab es in sei­nem vor­he­ri­gen Leben nicht.

Am 09.11.2020 wur­de Jakob kas­triert und einem Leben mit sei­nen eige­nen Mädels steht nichts mehr im Weg.

Für Jakob wur­de der Traum von den eige­nen Mädels war und er lebt nun in einer gro­ßen Grup­pe und hat sich ein­ge Gesell­schafts­da­me ausgesucht. 

Vie­len Dank, lie­be Jana dass du Jakob ein so tol­les Zuhau­se schenkst!

Herz­li­chen Dank für die Über­nah­me der Kas­tra­ti­ons­pa­ten­schaft für Jakob, lie­be Daniela!