Mio, *28.09.2019

Mio und sein Bru­der Flynn kamen über eine Tier­freun­din zu uns die bei­de als Pär­chen (waren aber dann doch zwei Buben) über Ebay ange­bo­ten wur­den. Dort saßen die zwei in einer sehr klei­nen Kis­te (20 x 30 cm).

Mio wur­de inzwi­schen kas­triert und sitzt nun mit sei­nem Bru­der zusam­men die Kas­tra­ti­ons­frist von 6 Wochen ab. Mit sei­nem Bru­der zusam­men turnt und tobt er den gan­zen Tag wie ein klei­ner Wir­bel­wind durch den Stall. Er erkun­det ger­ne neu­es und braucht viel Platz zum aus­gie­bi­gen Toben. Bromm­seln und nach Lecker­chen schrei­en hat er schon ganz viel geübt.

Nach­dem sein Bru­der Flynn aus­ge­zo­gen ist haben wir Mio und Rosa­lie ein­an­der vor­ge­stellt. Die bei­den ver­ste­hen sich sehr gut und sol­len zusam­men ein neu­es Zuhau­se bekom­men. Gern auch zu wei­te­ren Mädels. Da die zwei noch jung sind brau­chen sie viel Platz zum Toben und Neu­es zum Erkunden.

Mio & sei­ne Rosa­lie haben das gro­ße Los gezo­gen. Sie durf­ten zusam­men zu zwei Mädels in eine super Bal­kon­hal­tung mit viel Platz zum Toben und sehr enga­gier­ten Gur­ken­sch­nib­blern zie­hen. Die aktu­el­le Che­fin der bei­den Mädels, Sun­ny, war erst nicht so von dem Neu­zu­gang begeis­tert – ein­fach so die Auf­merk­sam­keit, Lecker­chen und Platz tei­len? Nö. Lune (ehem. Blu­me) hat sich ganz Lyn­ka­ya-typisch ein­fach raus­ge­hal­ten und auf Sofa­kis­sen gemacht. Sun­ny muss­te klar machen wer hier die Hosen anhat und das Sagen hat. Mio & Rosa­lie waren ziem­lich beein­druckt. Daher wur­de beschlos­sen die 4 über Nacht erst­mal im Ver­ge­sell­schaf­tungs­ge­he­ge zu belas­sen. Die Nacht war dann sehr ruhig und alle konn­ten am nächs­ten Tag in ihr Gehe­ge zie­hen. Dort gab es dann erst­mal lecker Gras über das sich alle her­ge­macht haben. Sun­ny hat nun die Rol­le der Erzie­he­rin von Mio ange­nom­men und der nicht mehr klei­ne Mio springt, tobt, pop­cornt und bromm­selt als gäbe es kein Mor­gen mehr. Hier ent­wi­ckelt sich ein wirk­lich ganz tol­les Quartett.

Lie­be Leo­nie, lie­ber Ben, vie­len herz­li­chen Dank für die­sen Traum­platz unse­rer bei­den Her­zens­schwein­chen. Jetzt ist so rich­tig Leben in eurer Bude!

Einen herz­li­chen Dank an Astrid für die Über­nah­me der Kas­tra­ti­ons­pa­ten­schaft von unse­rem hüb­schen Mio!