Wan­ja, *ca. 2017

Wan­ja – Rück­läu­fe­rin mit Herzproblemen

Pfle­ge­stel­le: Lena M.

Paten: Jen­ni

Wan­ja kam zu uns zurück, da ihr Part­ner ver­stor­ben ist und sich Wan­ja nicht in die bestehen­de zwei­te Grup­pe inte­grie­ren woll­te und sofort die ande­ren Meer­schwei­chen­da­men attackierte.

Schon bei ihrer dama­li­gen Ver­mitt­lung gab es Pro­ble­me mit Wan­ja und den vor­han­de­nen älte­ren Meer­schwein­chen­da­men und so bekam Wan­ja ein eige­nes Gehe­ge und ihren eige­nen Part­ner, mit dem sie sich auch gut ver­stan­den hat. Lei­der starb kurz vor Weih­nach­ten ihr Part­ner und die ver­such­te Ver­ge­sell­schaf­tung mit der zwei­ten Grup­pe schei­ter­te wie­der. Schwe­ren Her­zens wur­de ent­schie­den, Wan­ja an uns zurück­zu­ge­ben. Da wir kurz zuvor den ein­sa­men Theo auf­ge­nom­men haben, wur­de Wan­ja nach erfolg­tem Gesund­heits­check Theo vor­ge­stellt. Die Zwei ver­ste­hen sich und wer­den nun gemein­sam als Gna­den­brot­tie­re auf der Pfle­ge­stel­le bleiben.

Wan­ja hat eini­ge gesund­heit­li­che Pro­ble­me, sie hat ein schwa­ches Herz, dafür bekommt sie zwei­mal täg­lich ein Herz­me­di­ka­ment und, bedingt durch die Herz­schwä­che, Flüs­sig­keit im Brust­raum, auch hier­für bekommt sie Medi­ka­men­te. Sie hat im Okto­ber 2022 einen Hor­mon­chip ein­ge­setzt bekom­men, da sie trotz Kas­tra­ti­on immer noch an star­kem Fell­ver­lust litt. Der Chip bewirk­te wah­re Wun­der und nun hat sie wie­der wun­der­vol­les Fell.

Lie­be Jen­ni, herz­li­chen Dank dass du Wan­ja wei­ter­hin unter­stützt und du nun ihre Gna­den­brottan­te bist!