For­tu­na, *Dezem­ber 2015

For­tu­na – Ihr Name brach­te kein Glück

Pfle­ge­stel­le: Doris Gebhardt

Paten: Tho­mas und Birgit

For­tu­na stammt aus dem Ani­mal-Hoar­ding-Not­fall aus Rott am Inn.

For­tu­na brach­te als Ers­te aus dem Not­falll ihre 4 Babies noch wäh­rend des Trans­por­tes am 10.07.2016 nach Mün­chen auf die Welt. Was für ein Glück für die klei­ne Fami­lie, so konn­ten die Babies wenigs­tens sicher ihrer Mama zuge­ord­net wer­den, daher auch Fortuna's Name. Sie bekam einen Buben (Janus) und drei Mäd­chen (Auro­ra, Leva­na, Car­na). For­tu­na ist eine sou­ve­rä­ne und erstaun­lich zutrau­li­che Mee­ri­da­me mit wun­der­schö­nen roten Augen, die sie auch ihren 4 Kin­dern ver­erbt hat. Fres­sen ist ihre gro­ße Lei­den­schaft, sie kann es oft gar nicht erwar­ten, bis das Gras ins Gehe­ge gelegt wird und springt dann schon mal in den Fut­ter­sack, wenn die Fut­ter­tan­te mal wie­der zu lang­sam ist.

Bei For­tu­na wur­den im Okto­ber ver­grö­ßer­te Lymph­kno­ten fest­ge­stellt, die beob­ach­ten wer­den muss­ten. Zuerst dach­te unse­re Tier­ärz­tin, dass sich dies wie­der gibt und es nur vom star­ken Mil­ben­be­fall und dem damit ver­bun­de­nen Stress kommt. Lei­der hat sich aber an der Grö­ße der Lymph­kno­ten auch vier Wochen nach Abschluss der Behand­lung nichts geän­dert. Ganz im Gegen­teil. Der erneu­te Check im Janu­ar brach­te die trau­ri­ge Wahr­heit an's Licht dass die Lymph­kno­ten erneut gewach­sen sind. For­tu­na wirkt auch etwas "auf­ge­dun­sen" was davon kom­men kann, dass sich die Lym­phe schon etwas staut. Sie frisst noch gut, schläft aber viel und fühlt sich sogar von ihrem Sohn Janus, der lei­der immer noch auf der Suche nach einem Zuhau­se ist, etwas genervt. Sie will halt ein­fach ihre Ruhe haben.

Wir befürch­ten, dass For­tu­na nicht wirk­lich alt wer­den wird. Ihr wun­der­schö­ner Name hat ihr kein Glück gebracht, denn ihre Zukunft wird nicht rosig aus­se­hen. Wir machen ihr das Leben so schön wie mög­lich. Sie bekommt alles was sie gern hat, Kuschel­sä­cke, gutes Fut­ter und lie­be­vol­le Zuwen­dung. Mehr kön­nen wir für das Mäd­chen nicht machen, eine medi­zi­ni­sche The­ra­pie ist nicht möglich.

Update 20.11.2017:
Seit ein paar Wochen wohnt For­tu­na nun auf unse­rer Pfle­ge­stel­le in Haar mit dem schö­nen Mer­lin – eben­falls aus dem Rott am Inn Not­fall – zusam­men. Bei Mer­lin hat das Pfle­ge­stel­len-Fie­ber zuge­schla­gen und er brauch­te für das gro­ße Glück noch eine Part­ne­rin. Nach­dem For­tu­na nach der Ver­mitt­lung ihres Soh­nes Janus eben­falls auf Part­ner­su­che war wur­den die bei­den ein­an­der vor­ge­stellt. Bei­de waren bis­her ziem­li­che Rabau­ken bei Ver­ge­sell­schaf­tun­gen und daher war die Pfle­ge­stel­le auf alles vor­be­rei­tet. Aber wie so oft kommt es anders als man denkt. Mer­lin hat sich von sei­ner char­man­ten Sei­te gezeigt und For­tu­na hat nicht ein­mal gezickt. Es war als hät­ten sich die zwei gesucht und gefun­den – viel­leicht haben sie sich aber auch wie­der­erkannt. Wir wis­sen es nicht aber sind sehr glück­lich dass die zwei nun so ein hüb­sches Paar sind.

Auch gesund­heit­lich pas­sen die bei­den gut zusam­men. Auch bei Mer­lin besteht ein Leu­ko­se­ver­dacht. For­tu­na hält sich aktu­ell wirk­lich super – frisst etwas zu gut (klei­ner Mops ;)), ist aktiv und sehr zutrau­lich. Trotz­dem ver­än­dern sich die Lymph­kno­ten stän­dig. Von groß zu klein, von hart zu weich. Die Pfle­ge­stel­le ver­sucht aber alles um den bei­den das Leben so schön wie mög­lich zu machen und hof­fent­lich geht es For­tu­na noch lan­ge wei­ter so gut. Aber seht selbst:

Update 10.06.2019:
Unse­re Wucht­brum­me For­tu­na hält sich wei­ter­hin tap­fer. Die Lymph­kno­ten ver­än­dern sich unver­än­dert aber ansons­ten geht es ihr soweit gut. Mit Mer­lin zusam­men ist sie ein Traum­paar. Bei Mer­lin haben sich ver­än­der­te Zahn­wur­zeln her­aus­ge­stellt die ihm immer wie­der Pro­ble­me machen. For­tu­na ist dann für ihn da und gibt ihm Bei­stand. Beson­ders lie­ben die bei­den ihren Aus­lauf den sie hin und wie­der zu ihrem Dau­er­aus­lauf hin­zu­be­kom­men in dem sie dann Aben­teu­er erle­ben kön­nen.
Die Hoff­nung der Pfle­ge­stel­le ist dass die bei­den noch lan­ge mit­ein­an­der haben und im bes­ten Fall zusam­men stein­alt wer­den dür­fen. Viel­leicht bring ihr Name ja doch noch etwas Glück!

Update 13.12.2020:
For­tu­na hat lei­der vor 1 Woche ihren Part­ner Mer­lin ver­lo­ren. Lan­ge hat er gegen die Zahn- und Kie­fer­ver­än­de­run­gen gekämpft aber am Ende ging es nur noch ihm Leid zu erspa­ren und ihn gehen zu las­sen. For­tu­na war sehr ver­bun­den mit Mer­lin und hat lan­ge inten­siv Abschied von ihm genom­men.
For­tu­na soll­te natür­lich nicht allei­ne blei­ben aber Madam ist nicht so ein­fach in ihrer Part­ner­wahl – Mer­lin war da ein­fach ein Mega­kas­trat. Eine Ver­ge­sell­schaf­tung mit dem eige­nen Pär­chen auf der Pfle­ge­stel­le ging lei­der völ­lig in die Hose. For­tu­na hat sich auf­ge­führt wie die Axt im Wal­de. Also haben wir es mit dem klei­nen Jung­spund Fro­do ver­sucht. Und sie­he da For­tu­na ist ganz fas­zi­niert von dem klei­nen Wirl­bel­wind. Es wird gebrom­meselt, geglu­ckert und sie hat eini­ges zu tun um Fro­do hin­ter­her zu kom­men. So wie es aus­sieht erlebt For­tu­na mit Fro­do ihren zwei­ten Früh­ling. Wir hof­fen die zwei haben noch eine schö­ne lan­ge Zeit zusammen!

Ein herz­li­ches Dan­ke­schön an Bir­git und Tho­mas, wel­che die Paten­schaft für For­tu­na über­nom­men haben. Eigent­lich hät­te For­tu­na dort einen fes­ten Wohn­sitz gefun­den und sie war län­ge­re Zeit reser­viert. Immer wie­der wur­de der Umzug ver­scho­ben, weil For­tu­nas Gesund­heits­zu­stand nicht wie erwar­tet bes­ser, son­dern schlech­ter wur­de. Lei­der mach­te ihre schwe­re Erkran­kung eine Ver­mitt­lung nicht mehr mög­lich. Die bei­den haben sie aber nie aus den Augen und dem Herz ver­lo­ren und somit genießt For­tu­na nun die Zuwen­dung in finan­zi­el­ler Form. Das ist GROSSARTIG!