Fin­dus, *2016 – Seni­or mit Handicap

Patin: Manue­la G. als Geschenk von Cor­ne­lia Sch. und Bet­ti­na R.

Die bei­den Brü­der Fin­dus und Fiet­je wur­den uns im Zuge einer Ver­mitt­lungs­hil­fe von einer befreun­de­ten Tier­schutz­or­ga­ni­sa­ti­on über­ge­ben. Durch unse­re Spe­zia­li­sie­rung auf Meer­schwein­chen hof­fen wir so, dass die Bei­den eine bes­se­re Chan­ce haben ein Zuhau­se zu finden.

Fin­dus ist ein Seni­or, der es liebt in sei­nem Heu­bett zu lie­gen und Karot­te zu essen. Beim raus fan­gen für den Gesund­heits­check schimpft er laut stark vor sich hin was die­se Anma­ßung nun soll. Wie­gen und anku­cken muss aber sein.

Durch sein Alter benö­tigt Fin­dus regel­mä­ßig Pfle­ge. Durch Arthro­se in den Hin­ter­bei­nen pie­selt er sich lei­der regel­mä­ßig an und brauch eine Dusche. Das und auch das anschlie­ßen­de abtrock­nen und föh­nen kennt er mitt­ler­wei­le und macht ganz brav mit.

Fin­dus ist posi­tiv auf eine Infek­ti­ons­krank­heit getes­tet, wel­che beim Meer­schwein­chen so gut wie nie aus­bricht jedoch aber für stark immun­ge­schwäch­te Men­schen (z.b. HIV, Che­mo­the­ra­pie) und Kanin­chen gefähr­lich wer­den kann.
Fin­dus zeigt kei­ne Sym­pto­me die­ser Krank­heit und kann mit sei­nen Mädels ganz nor­mal leben.

Update 20.11.2021:

Aktu­ell hat Fin­dus stark abge­nom­men, sei­ne bei­den hin­te­ren Füße sind sehr steif. Wir haben ihm beim Tier­arzt vor­ge­stellt und geben ihm ver­schie­de­ne Medi­ka­men­te damit es ihm schnell wie­der bes­ser geht. Sei­nen täg­li­chen Päp­pel­brei nimmt er sehr sehr ger­ne an. Lecker! Und wie ein geöl­ter Blitz in sei­ne Heu­kis­te sprin­gen kann er noch immer. Von wegen Rentner!

Update 18.12.2021:

Inzwi­schen hat der süße Opi sich wie­der so weit sta­bi­li­siert. Er bekommt stär­ke­re Medi­ka­men­te und ist wie­der akti­ver. Wir haben uns ent­schie­den in als Gna­den­brot­tier für sei­ne rest­li­che Lebens­zeit bei uns zu behal­ten. Hof­fent­lich ist das noch recht lange.