Pad­me – *Mai 2022 – reser­viert für Josy

Pad­me und Lea­ne wur­den am 22.08.2022, im Alter von nicht mal vier Mona­ten bei uns abge­ge­ben. Zu die­sem Zeit­punkt war bereits klar, dass sie hoch träch­tig waren. Das war auch der Grund der Abgabe.

Die Besit­ze­rin war mit der Situa­ti­on ein­fach über­for­dert. Sie hat­te bis­her kei­ner­lei Erfah­rung mit Meer­schwein­chen und gro­ße Sor­ge, dass es bei der Geburt Kom­pli­ka­tio­nen geben könn­te. Des­halb wand­te sie sich hil­fe­su­chend an uns. Die bei­den Geschwis­ter hat­te sie als Baby mit ca. sechs Wochen (geschätz­ter Geburts­ter­min Anfang Mai 2022) von einer Pri­vat­per­son über­nom­men. Was ihr aber nicht dazu gesagt wur­de: sie leb­ten in einer Grup­pe gemein­sam mit Buben. Da Meer­schwein­chen schon sehr früh geschlechts­reif wer­den, kam es, wie es kom­men muss­te .… bei­de waren schon gedeckt.

Auf der Pfle­ge­stel­le in Allach haben Lea­ne und Pad­me am 30.08.2022 – also nur eine Woche nach Auf­nah­me – vier gesun­de Meer­schwein­chen-Babys zur Welt gebracht. Das Kurio­se an der Sache ist, dass bei­de Müt­ter ihre Babys zur glei­chen Zeit geba­ren. Wir kön­nen also gar nicht sagen, wel­ches Baby zu wel­cher Mut­ter gehört, weil alle bei bei­den trin­ken und sich auch Fell- und Farb­tech­nisch sehr ähn­lich sind. Das Wich­tigs­te ist in ers­ter Linie, dass alle wohl auf sind. Die Ban­de ist super lus­tig und im Gehe­ge ist rich­tig was los. Da wird gequatscht, gehüpft und gekra­xelt. Wir sind schwer ver­liebt und wür­den am liebs­ten stun­den­lang vor dem Gehe­ge sit­zen, um dem lus­ti­gen Trei­ben zuzu­schau­en. Enter­tain­ment pur.

Sobald die Babys etwas älter sind, wer­den wir sie auf unse­rer Home­page vor­stel­len. Im Moment dür­fen sie ein­fach Baby sein.

Update 10.09.2022:
Lei­der hielt das Mut­ter­glück nur 9 Tage an. Am 08.09. waren alle Babys noch beim Erst­scheck bei unse­rer Tier­ärz­tin, alles schien in bes­ter Ord­nung. Doch nur einen Tag spä­ter begann das Dra­ma. Zwei der Babys lagen kramp­fend und nach Luft rin­gend im Gehe­ge. Sofor­ti­ge Behand­lung in Abstim­mung mit unse­rer Tier­ärz­tin brach­ten lei­der kei­nen Erfolg. Der klei­ne mit dem schwar­zen Kopf ver­starb auf dem Arm der Pfle­ge­stel­le. Um das Leben des klei­nen mit dem brau­nen Kopf kämpf­te die Pfle­ge­stel­le noch einen Tag. Zwi­schen­drin sah es gut aus, er konn­te wie­der nor­mal lau­fen und hat auch Ersatz­milch trop­fen­wei­se genom­men. Aber genau so schnell wie die Ver­bes­se­rung kam, so schnell ging es wie­der berg­ab. Wir haben ihn am Fol­ge­tag durch unse­re Tier­ärz­tin erlö­sen las­sen. Babys zu ver­lie­ren ist ein so ein­schnei­dend trau­ri­ges Ereig­nis, wir sind alle sehr betrof­fen. Nach wie vor kön­nen wir nicht sagen, zu wel­cher Mut­ter die ver­stor­be­nen Babys gehör­ten, denn die bei­den noch Leben­den wur­den wei­ter­hin sowohl von Pad­me als auch von Lea­ne gesäugt.

Bit­te sen­den Sie uns eine aus­führ­li­che Bewer­bung mit Fotos zu Ihrem Gehe­ge und lesen Sie bit­te zuvor unse­re Ver­mitt­lungs­kri­te­ri­en.

Pfle­ge­stel­le: München-Allach

Kon­takt: andrea.​kraus@​heuwusler-​muenchen.​de – Tele­fon: 089 / 80 95 44 87 (nur abends!) – Mobil: 0172 – 695 5571 (Whats­App möglich)

Bitte beachten Sie:

1. Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Vermittlungskriterien. Sollte ihr Gehege nicht den Kriterien entsprechen, beraten wir gerne.
2. Bitte senden Sie uns eine aussagekräftige Bewerbung mit Bildern und Maßangaben ihres Geheges und ggf. Infos zu den aktuellen Bewohnern.
3. Jedes unserer Tiere wird mit einem Schutzvertrag inkl. Gesundheits-Check und Kotproben-Nachweis (Test auf Darmparasiten) vermittelt. 
     Die Schutzgebühr beträgt für Meerschweinchen Kastraten 45€ und für Weibchen 35€.