Char­ly, *ca. Febru­ar 2021

Kas­tra­ti­ons­pa­ten noch gesucht

Eine Tier­freun­din infor­mier­te ein Heu­wus­ler Team­mit­glied über noch 3 ver­blie­be­ne Meer­schwein­chen in einem Haus­halt, aus dem sie bereits 3 ver­wahr­los­te Kanin­chen über­nom­men hat­te. Die angeb­lich weib­li­chen Meer­schwein­chen soll­ten bei dem anste­hen­den Umzug der Fami­lie nicht mit­ge­nom­men wer­den. Es wur­de erwähnt, daß sie sich selbst über­las­sen bzw. frei­ge­las­sen wer­den sollten.

Da die dor­ti­gen hygie­ni­schen Zustän­de und die kata­stro­pha­le Hal­tung der Tie­re mit der Aus­sicht auf den siche­ren Tod der drei der Tier­freun­din kei­ne Ruhe lie­ßen, hol­te sie die drei nach Rück­spra­che mit dem Ver­ein bei der Fami­lie ab. Die ehe­ma­li­ge Besit­ze­rin gab auf dem Abga­be­for­mu­lar an, daß es sich um 3 weib­li­che Tie­re han­deln wür­de, was sich aber beim ers­ten Check auf der Pfle­ge­stel­le als falsch her­aus­stell­te. Alle drei waren unk­as­trier­te Buben.

Zur Hal­tung der Tie­re: Che­wy und Coo­kie saßen zusam­men in einem viel zu klei­nen Käfig, der ohne Schutz im Gar­ten auf­ge­stellt war. Char­ly muss­te einem Kanin­chen Gesell­schaft leis­ten, das aus Platz­man­gel im Stall die meis­te Zeit auf dem armen Kerl drauf lag. Als das Kanin­chen aus­zog, wur­de Char­ly zu den ande­ren bei­den Meer­schwein­chen in den win­zi­gen Käfig gesetzt. Alle 3 waren mit Biss­wun­den über­sät, lit­ten an Mil­ben­be­fall und einer Infek­ti­on mit Kokzidien.

Auch bei der Füt­te­rung zeig­ten die ehe­ma­li­gen Besit­zer kei­ner­lei Inter­es­se am Wohl der Tie­re. Es gab haupt­säch­lich getrei­de­hal­ti­ges Tro­cken­fut­ter und Rasen­schnitt zu fressen.

Char­ly ist ein pfif­fi­ges, klei­nes Kerl­chen, der immer Hun­ger hat und die­sen Hun­ger auch sehr laut­stark kund­tut. Das Quie­ken wird auch erst ein­ge­stellt, wenn dann Fut­ter ins Gehe­ge gelie­fert wird. Beim Fut­ter ist er nicht wäh­le­risch, er frisst so ziem­lich alles an Frisch­fut­ter, beson­ders ger­ne Löwen­zahn und Hasel­nuss­zwei­ge und Blät­ter. Er ist sehr zutrau­lich und froh über jeg­li­che Zuwen­dung. Er wur­de am 27.08.2021 kastriert.

Bit­te sen­den Sie uns eine aus­führ­li­che Bewer­bung mit Fotos zu Ihrem Gehe­ge und lesen Sie bit­te zuvor unse­re Ver­mitt­lungs­kri­te­ri­en.

Pfle­ge­stel­le: Puch­heim Ort

Kon­takt: 0176 – 23931826 (Abends oder am Wochenende)

Bitte beachten Sie:

1. Bitte lesen Sie vor einer Bewerbung unsere Vermittlungskriterien. Sollte ihr Gehege nicht den Kriterien entsprechen, beraten wir gerne.
2. Bitte senden Sie uns eine aussagekräftige Bewerbung mit Bildern und Maßangaben ihres Geheges und ggf. Infos zu den aktuellen Bewohnern.
3. Jedes unserer Tiere wird mit einem Schutzvertrag inkl. Gesundheits-Check und Kotproben-Nachweis (Test auf Darmparasiten) vermittelt. 
     Die Schutzgebühr beträgt für Meerschweinchen Kastraten 45€ und für Weibchen 35€.