Soli­to, *2016

Soli­to kam schwe­ren Her­zens zu uns zurück. Nach­dem sei­ne Part­ne­rin ver­stor­ben war, mit der wir ihn vor eini­gen Jah­ren ver­mit­telt hatten.

Des­halb war der hüb­sche Kas­trat bereits das drit­te Mal auf der Suche nach einem Zuhau­se. Dies­mal soll es für immer sein, denn mit sei­nen 5 Jah­ren möch­te er nicht noch ein­mal umzie­hen. Gesund­heit­lich war er fit und noch sehr agil.

Wir such­ten einen Alters­ru­he­sitz für den schi­cken Kerl, wo er noch eini­ge schö­ne Jah­re ver­brin­gen kann. Schnell fand sich der genau rich­ti­ge Platz: Bei Fami­lie D. war das ein­sa­me, 5‑jährige Meer­li-Mädel Chi­p­sy drin­gend auf der Suche nach einem neu­en Part­ner. Die Zwei­bei­ner leg­ten sich rich­tig ins Zeug und bau­ten in Rekord­ge­schwin­dig­keit ein gro­ßes Gehe­ge, damit die bei­den Meer­lis rasch zusam­men­fin­den konn­ten. Die Ver­ge­sell­schaf­tung war recht har­mo­nisch, auch wenn ein biss­chen geklap­pert wur­de, als es um das gro­ße Häus­chen ging, aber das konn­te ohne gro­ßen Streit geklärt wer­den.
Nun sind alle glück­lich, die bei­den Meer­lis und die Fami­lie, die unter dem Ver­lust des vor­he­ri­gen Part­ner­tie­res arg gelit­ten hat. Soli­to hat sofort erkannt, dass er hier für immer blei­ben kann und hat sich gleich das Köpf­chen krau­len las­sen. Wenn die Tem­pe­ra­tu­ren dann bestän­dig wär­mer sind, gibt es auch bewach­te Gar­ten­aus­flü­ge, aber Gras und klei­ne Äste wer­den jetzt schon flei­ßig hereingebracht.

Dan­ke Fami­lie D., dass ihr Soli­to bei euch auf­ge­nom­men hab und ihm ein so schö­nes Zuhau­se auf Lebens­zeit bietet.