Lou­is, *Juli 2021

Am 28. Dezem­ber 2021 wur­den wir um schnel­le Hil­fe bei einem Not­fall im Raum Ebers­berg gebe­ten, da ein Meer­schwein­chen-Züch­ter ver­stor­ben war. Es stell­te sich her­aus, dass 22 unk­as­trier­te Buben und 6 Mäd­chen dort teil­wei­se gemein­sam saßen. Wir über­nah­men die Mäd­chen sowie 4 der Buben, dar­un­ter auch Lou­is. Eini­ge Tie­re hat­ten eine Pilz­er­kran­kung sowie Darmparasiten.

Lou­is leb­te zunächst auf der Pfle­ge­stel­le mit sei­nem Bru­der Liam. Die bei­den haben sich spit­ze erholt. Alle fut­tern ordent­lich, zur Über­ra­schung am liebs­ten Papri­ka, Gur­ke, Salat und Gel­ber­übe. Ganz nach dem Mot­to: "Was der Bau­er nicht kennt isst er nicht" wird alles Neue erst mal schief ange­schaut, aber nach und nach dann doch pro­biert und für gut befun­den. Was bis­her sie bis­her immer noch nicht gut fin­den: Toma­te!
Die Jungs ver­ste­hen sich gut, sind wahn­sin­nig aktiv, auf das Häus­chen sprin­gen ist selbst­ver­ständ­lich. Wenn es unru­hig in der Klein­tier­pen­si­on ist, sind alle sehr vor­sich­tig. Lou­is ist dann der Mutigs­te und kommt als ers­tes nach­se­hen. In der Pfleg­lings­grup­pe war er der Chef, aller­dings immer fair und auch sehr lie­be­voll zu den anderen.

Nach einer erneu­ten Behand­lung wegen Wurm­be­fall konn­te der hüb­sche Glatt­haar-Bube end­lich in ein eige­nes Zuhau­se zu Schnip­si, einem ver­witt­we­ten Ex-Heu­wus­ler Mädel zie­hen. Die bei­den habe recht schnell zuein­an­der gefun­den. Schnip­si weiß genau wie man sich auf­dring­li­che Buben vom Lei­be hält. Schon bald konn­ten sie in das Gehe­ge umge­setzt wer­den. Wenn nun die Zwei­bei­ner auch noch in ihre neue Woh­nung umsie­deln, bekom­men sie ein auch ein neu­es Gehe­ge, mit noch mehr Platz zum Erkun­den und Rumflitzen.

Vie­len Dank Anja, dass du erneut einen Heu­wus­ler bei dir auf­ge­nom­men hast und ihm ein schö­nes Zuhau­se mit Rund­um­ver­sor­gung schenkst. Viel Freu­de mit dem hüb­schen Burschen.

Herz­li­chen Dank an Sepp & Nadi­ne für die Über­nah­me der Kas­tra­ti­ons­pa­ten­schaft für den hüb­schen Louis!