Fro­do, *29.10.2020

Fro­do ist der Bru­der von Nepo­muk. Der wur­de zusam­men mit sei­nen Eltern und Geschwis­tern abge­ge­ben, da die Fami­lie auf­grund der Coro­na Situa­ti­on kei­ne finan­zi­el­len Mit­tel mehr für die Ver­sor­gung der Tie­re, noch für die Kas­tra­tio­nen hat­te. Lei­der war die Fami­lie noch dazu sehr uner­fah­ren und so war die Mama erneut träch­tig als man Hil­fe bei uns suchte.

Fro­do wur­de früh­kas­triert.
Fro­do ist ein wit­zi­ges klei­nes Kerl­chen das für sein Leben ger­ne tobt und neu­es erkundet.

Nach­dem For­tu­na lei­der über die Regen­bo­gen­brü­cke gegan­gen ist und Fro­do allei­ne zurück­blieb hat das Pfle­ge­stel­len­fie­ber voll zuge­schla­gen. Der Plan war eigent­lich dass nur noch eine eige­ne Grup­pe auf der Pfle­ge­stel­le blei­ben soll­te aber dann kam, sah und sieg­te Fro­do und hat sich mit sei­ner zutrau­li­chen & wit­zi­gen Art in das Herz der Pfle­ge­stel­le geschli­chen.
Fro­do ist ein unglaub­li­cher zutrau­li­cher und lie­ber Schwei­ne­mann der Kuschel­sa­chen und Lecker­chen über alles liebt und inzwi­schen zu einem statt­li­chen Buben her­an­ge­wach­sen ist. Er hat eine ein­zig­ar­ti­ge Stim­me wenn er nach sei­ner Fut­ter­ge­be­rin ruft – ein biss­chen wie eine kaput­te Gies­kan­ne klingt er.
Er lern­te die eben­falls ein­sa­me Lumi ken­nen und die zwei haben sich gesucht und gefun­den. Bei­de sind fast gleich­alt und unglaub­lich süß zusam­men. Fro­do darf bei Lumi zum ers­ten Mal rich­tig "Mann" sein (For­tu­na hat­te vor­her bei Fro­do die Hosen an) und er geht so rich­tig in sei­ner Rol­le auf. Da wird gebromm­selt und pop­ge­wa­ckelt was geht und ganz viel dem ver­füh­re­ri­schem Popo von Lumi hin­ter­her­ge­rannt. Er liegt oft ganz in der Nähe von Lumi als woll­te er sagen "das ist mein Mäd­chen!".
Somit bleibt Fro­do für immer ein Heu­wus­ler und wird die Pfle­ge­stel­le in Haar wei­ter­hin mit sei­ner Anwe­sen­heit vervollständigen.