Tra­ve, *ca. Sep­tem­ber 2019

Tra­ve ist ein fröh­li­cher jun­ger Kas­trat, der den Hüft­schwung zum Beein­dru­cken von Mädels schon voll drauf hat. Dazu brom­selt er ganz lei­se. Ger­ne liegt er oben in der Heurau­fe, da duf­tet es so herr­lich und die Aus­sicht ist auch besser.

Tra­ve haben wir am 23.01.2020 zusam­men mit wei­te­ren 35 Meer­schwein­chen aus schlech­ter Hal­tung über­nom­men. Bei vie­len Tie­ren wur­de neben Haar­lings­be­fall auch Sar­kop­tes-Räu­de dia­gnos­ti­ziert. Da alle zusam­men in einem Stall saßen, wur­den auch Tie­re ohne ersicht­li­che Para­si­ten auf­grund des mög­li­chen Infek­ti­ons­ri­si­kos pro­phy­lak­tisch behan­delt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu die­sem Not­fall fin­den Sie hier.

Tra­ve hat eine alte Biss­ver­let­zung am Ohr. Anfäng­lich sta­gnier­te bei ihm die Gewichts­zu­nahme und er saß nur ver­stört in der Ecke. Durch die nun ange­bo­te­ne gesun­de Ernäh­rung legt der jun­ge Bur­sche bestän­dig an Gewicht zu. Er wur­de am 25.01.2020 kastriert.

Inzwi­schen ist er top­fit und hat er sich zu einem akti­ven Kerl­chen entwickelt.

Wenn es Fut­ter gibt ist er sogleich zur Stel­le. Ger­ne sitzt er in Kuschel­sa­chen, wenn er nicht gera­de genüss­lich Heu frisst. Dem Men­schen gegen­über ist er noch etwas zurück­hal­tend, aber mit etwas Geduld lernt Tra­ve schnell dass wir sei­ne Freun­de sind. Ein­fan­gen zum wöchent­li­chen Check oder zum Wie­sen­aus­flug lässt er sich leicht.

Schon auf der Pfle­ge­stel­le lern­te er die klei­ne Lilia­na ken­nen. Gemein­sam mach­ten sie das Gehe­ge unsi­cher oder lagen zusam­men im Häus­chen. Zu sei­nem gro­ßen Glück durf­ten die bei­den, nach­dem alle Para­si­ten ver­trie­ben waren, gemein­sam ins neue Zuhau­se zie­hen. Dort wur­den sie schon sehn­süch­tig erwar­tet. Ein selbst­ge­bau­tes Zuhau­se mit vie­len Ver­steck­mög­lich­kei­ten und lecke­rem Fut­ter erwar­te­te sie schon. Aber noch mehr gewar­tet haben ein gut infor­mier­tes Mäd­chen und deren Mut­ter. Es freut mich sehr die bei­den in ein so gelieb­tes neu­es Zuhau­se geben zu können.

Vie­len Dank an Fami­lie R. für die­sen tol­len Platz.

Herz­li­chen Dank auch an Wolf­gang Merk für die Über­nah­me der Kas­tra­ti­ons­pa­ten­schaft unse­res Trave.