Sum­mer­ti­me, *16.08.2016 – jetzt Emma

Summertime1906181Sum­mer­ti­me wur­de am 16.06.2019 zusam­men mit 9 wei­te­ren Art­ge­nos­sen bei uns abge­ge­ben. Eine per­sön­li­che Not­si­tua­ti­on mach­te einen Umzug von Thü­rin­gen in den Land­kreis FFB not­wen­dig. Für Mut­ter und Sohn war der Abschied der Tie­re ein fürch­ter­lich schmerz­li­ches Ereig­nis und es flos­sen vie­le Trä­nen. Aber bei­de hat­ten die Ver­nunft sie­gen lassen.

In Thü­rin­gen hat­ten die Tie­re ein Meer­schwein­chen­pa­ra­dies. Ein gro­ßes Gar­ten-Holz­haus mit anschlie­ßend umge­stal­te­ten ehe­ma­li­gen Hun­de­zwin­ger als Frei­ge­he­ge und dar­an noch­mal ein ca. 16 m² gro­ßer Gar­ten­frei­lauf im Som­mer bei ange­mes­se­nen Tem­pe­ra­tu­ren. Die Lie­be zu den Tie­ren sah und spür­te man bei der Über­ga­be in jeder Sil­be. Alle Schwein­chen sind sehr gut genährt und gepflegt. In der neu­en Wohn­si­tua­ti­on gibt es kei­ne Mög­lich­keit, den Tie­ren einen ange­mes­se­nen Lebens­raum zu bie­ten und ihren Bedürf­nis­sen gerecht zu wer­den. Eine eige­ne Ver­mitt­lung über Klein­an­zei­gen kam nicht in Fra­ge, da sie es nicht übers Herz brach­ten, die Tie­re nach und nach abzu­ge­ben. Es hät­te jedes Mal zu gro­ßer Trau­rig­keit geführt.

Des­halb such­ten Mut­ter und Sohn bei uns Hil­fe, um für die Tie­re ein best­mög­lichs­tes Zuhau­se zu fin­den. Die Gewiss­heit, dass wir das neue Zuhau­se gut aus­wäh­len, jedes Tier per­sön­lich brin­gen und auch für Nach­kon­trol­le sor­gen, mach­te den Abschied etwas leich­ter. Für uns unter die­sen vor­ma­li­gen Hal­tungs­be­din­gun­gen auch eine gro­ße Her­aus­for­de­rung, der wir uns aber ger­ne stellten.

Sum­mer­ti­me ist eine sehr gro­ße und über­ge­wich­ti­ge Mee­ri-Dame. Sie brach­te 1.500 Gramm auf die Waa­ge als sie zu uns kam. Die Ruben­sda­me ist eine Schön­heit und hat einen so drol­li­gen Gesichts­aus­druck dass man sich wirk­lich zusam­men­reis­sen muss, ihr die ein­ge­for­der­te Erb­sen­flo­cke zu verwehren. 

Sum­mer­ti­me durf­te auf einen mega Platz mit vie­len Kum­pels und gaaa­anz viel Platz zum Toben aus­zie­hen. Sie wohnt nun in der Nähe von Gra­fing zusam­men mit 1 Kas­tra­ten und 7 wei­te­ren Meer­schwein­chen-Damen. Das ganz­jäh­ri­ge Außen­ge­he­ge lässt kei­ne Wün­sche übrig. Der Platz ist Sum­mer­ti­me wie auf den Leib geschnit­ten, denn genau so leb­te sie bis­her auch. Die ers­te Zusam­men­kunft mit den neu­en Kum­pels berei­te­te ihr gro­ßen Streß und dies zeig­te sie mit Klap­pern und etwas – wir nen­nen es mal – grät­zi­gem Ver­hal­ten Aber ziem­lich schnell hat sie kapiert, dass man ihr doch gar nichts Böses will, ganz im Gegen­teil. Alle waren freund­lich und schon am nächs­ten Tag saß Sum­mer­ti­me mit­ten­drin statt nur dabei. 
Wir freu­en und wirk­lcih sehr, das ist ein Traum­platz für ein Traum­schwein. Alle sind glück­lich und so soll es doch sein. Schwei­ne­herz was will man mehr? Dan­ke lie­be Ani­ta für eine wei­te­re Adop­ti­on einer Heu­wus­le­rin. Bei Dir wäre man wirk­lich ger­ne ein Schweinchen!