Piri, *08/2014

Piri 2 08012019Piri wur­de bei uns abge­ge­ben, da ihre Part­ne­rin ver­starb und nun die Meer­schwein­chen­hal­tung been­det wer­den sollte.

Piri zeig­te sich bei uns als eine net­te, zutrau­li­che und sehr umgäng­li­che Mee­ri­da­me. Lei­der hat­ten wir bei ihr Eier­stock­zys­ten und dadurch bedingt kah­le Stel­len an bei­den Flan­ken festgestellt. 

Piri hat sehr gro­ßes Glück und hat nun bei einer unse­rer Tie­räz­tin­nen ein neu­es Zuhau­se gefun­den. Kurz vor ihrer Ver­ge­sell­schaf­tung wur­de lei­der ein Abszess am Unter­kie­fer ent­deckt, der aber ohne Pro­ble­me von ihrer neu­en Besit­ze­rin ent­fernt wur­de. Nach der gut über­stan­den Ope­ra­ti­on leis­tet sie nun dem ein­sa­men Fri­do­lin Gesell­schaft. Die Ver­ge­sell­schaf­tung war völ­lig unspek­ta­ku­lär und die Zwei haben sich sofort ver­stan­den und genie­ßen nun gemein­sam das Leben. Wir freu­en uns sehr für die bei­den und sagen Dan­ke an Frau Dr. H., dass Piri mit ihren gesund­heit­li­chen Pro­ble­men ein schö­nes Plätz­chen bei ihr gefun­den hat.