Maxi, *Okto­ber 2018

Maxi1907301Am 28.07.19 wur­de Maxi mit 6 wei­te­ren Tie­ren schwe­ren Her­zens bei uns abge­ge­ben. Gesund­heit­li­che und fami­liä­re Grün­de mach­ten die­sen Schritt nötig. Mut­ter und Toch­ter ver­ab­schie­de­ten sich von jedem Tier ein­zeln, sie wur­den alle sehr geliebt.

In ihrem bis­he­ri­gen Zuhau­se bewohn­ten die Meer­schwein­chen einen sehr groß­zü­gi­gen dop­pel­stö­cki­gen Eigen­bau und im Som­mer leb­ten sie tags­über in einem gro­ßen Gar­ten­aus­lauf. Nun sind die Meer­schwein­chen auf der Suche nach einem neu­en Zuhau­se mit viel Platz und meh­re­ren Art­ge­nos­sen, so wie sie das bis­her auch gewohnt sind. Maxi ist ein Perua­ner mit tol­ler Haar­pracht. An der rech­ten Ober­lip­pe hat er eine ver­heil­te Biss­ver­let­zung, die hat er wohl von einem sei­ner Brü­der bei einem Streit davon getragen.

Maxi trau­te sei­nen Augen kaum als er in ein 7qm gro­ßes Gehe­ge und dann auch noch zu sie­ben Mädels nah Lands­hut zie­hen durf­te. Die Damen dort haben lei­der wegen Krank­heit ihren "Chef" ver­lo­ren und da kam Maxi genau rich­tig. völ­lig selbst­si­cher und uner­schro­cken mar­schier­te er durch das gro­ße natur­na­he Gehe­ge. Die Mädels waren sich schnell einig dass sie Maxi als neu­en Chef in der Grup­pe akzep­tie­ren. So haben alle recht schnell gemein­sam gefres­sen und das Gehe­ge erkun­det. Maxi war sehr begeis­tert von sei­nem neu­en Zuhau­se und hat jede Ecke hüp­fend und gluck­send begut­ach­tet. Die von den neu­en Besit­zern selbst­ge­bau­ten Häu­ser haben Maxi und auch uns beson­ders gefallen.

Vie­len vie­len Dank, lie­be Fami­lie E., dass Maxi so ein toles Zuhau­se bei Ihnen gefun­den hat.