Elsa, *10.02.2019

Elsa19050303Elsa konn­ten wir als klei­nes Baby im März 2019 über­neh­men. Sie stammt aus einer unge­woll­ten Ver­meh­rung. Aus einer Zoo­hand­lung wur­de ihre Mut­ter zu einem ein­sa­men Buben gekauft, lei­der war er nicht kastriert.

Das hüb­sche Mädel tat, was Baby­meer­schwein­chen so den gan­zen Tag über tun: Rum­flit­zen, alles pro­bie­ren, was die Mama auch frisst und dann wie­der gemüt­lich irgend­wo schla­fen. Nach kur­zer Zeit ging es wie­der von vor­ne los und sie flitz­te durchs Gehe­ge, dass die Spä­ne nur so flo­gen. Lebens­freu­de pur! Eine wah­re Freu­de ihr zuzuschauen.

Sie durf­te nun zu Fami­lie L. zie­hen und ver­grö­ßert dort die Meer­schwein­chen­trup­pe. Der Exheu­wus­ler Ham­s­to hat sich sehr über das hüb­sche Mädel gefreut. Maze­keen dage­gen war zunächst nicht mit der neu­en Bewoh­ne­rin ein­ver­stan­den und hat sie in den Po geknif­fen. Damit war Ham­s­to dann aber nicht ein­ver­stan­den und er ver­tei­dig­te sei­ne neue Freun­din. „Das ist ja span­nen­der als Kino!“, fand Eli­as, der sich mit Unter­stüt­zung sei­ner Mut­ter um die Meer­lis küm­mert. Es dau­ert ein­fach ein biss­chen bis die Tie­re zusam­men fin­den, die Zeit muss man ihnen geben. Schon am nächs­ten Tag konn­ten die drei ein­träch­tig neben­ein­an­der sit­zen und gemein­sam essen.

Dan­ke lie­be Fami­lie L. dass ihr erneut einem Heu­wus­ler Meer­schwein­chen ein so tol­les Zuhau­se schenkt.