Chil­li, *ca. Sep­tem­ber 2015

Chilli1909121Chil­li kam am 11.09.2019 zu uns, weil sie sie Letz­te aus einer eins­ti­gen 4‑er Mee­ri-Grup­pe war. Die Meer­schwein­chen­hal­tung wur­de lei­der beendet.

Chil­li hat­te ein schö­nes Zuhau­se, sie leb­te bis­her zusam­men mit ihren Meer­schwein­chen-Freun­den in Ganz-Jah­res-Außen­hal­tung in einem per­fekt gesi­cher­ten und sehr groß­zü­gi­gem Gehe­ge samt Aus­lauf sowie mit eini­gen Kanin­chen. Sie kam in äußerst gepfleg­tem Zustand zu uns. Ein ruhi­ges, lie­bes und sozia­les Meer­schwein­chen, wel­ches auf der Suche nach einer neu­en Grup­pe war und blitz­schnell ein neu­es Zuhau­se fand.

Die süße Roset­ten­da­me zog nach Kauf­beu­ren um der klei­nen Hei­di Gesell­schaft zu leis­ten bzw. um ihr das 1 x 1 des Meer­schwein­chens­seins bei­zu­brin­gen. Hei­di ist fast noch ein Baby – sie wur­de von der Besit­ze­rin vor dem siche­ren Tod geret­tet. Chil­li küm­mert sich für­sorg­lich um die Klei­ne, sie schla­fen gemein­sam im Häus­chen und Chil­li leckt Hei­di oft­mals das Köpf­chen. Es ist groß­ar­tig, so viel Schwein­chen­glück zu beo­ach­ten. Ende Sep­tem­ber wird noch ein wei­te­res Mäd­chen aus einem Augs­bur­ger Tier­schutz­ver­ein ein­zie­hen. In einem zwei­ten Gehe­ge sitzt noch ein jun­ger Schwei­ne­mann sei­ne Kas­tra­ti­ons­frist ab. Auch die­ser Bub hat­te Glück und konn­te dem Tod als Schlan­gen­fut­ter ent­ge­hen. Sobald der Klei­ne mit der Qua­ran­tä­ne durch ist, wird aus dem Trio ein Quar­tett und das Gehe­ge dem­entspre­chend umge­stal­tet. Für Hei­di und Chil­li wur­de in Win­des­ei­le ein vor­über­ge­hen­des, groß­zü­gi­ges Boden­ge­he­ge gebaut.

Wir freu­en uns über so viel Tier­lie­be und bedan­ken uns für die Adop­ti­on von Chil­li, lie­be Bea!