Spee­dy, *05.12.2015

Speedy181223Spee­dy ist ein soge­nann­ter Rück­läu­fer. Er hat­te Anfang 2017 ein wun­der­schö­nes Zuhau­se zusam­men mit sei­ner Schwes­ter Marie gefun­den. Lei­der hat sich die Lebens­si­tua­ti­on der Besit­ze­rin aber so geän­dert dass eine lücken­lo­se art­ge­rech­te Ver­sor­gung nicht mehr auf Dau­er mög­lich ist.

Bei­de wur­den sehr geliebt und bes­tens umsorgt. Dem­entspre­chend fiel die Ent­schei­dung und der Abschied extrem schwer. 

Spee­dy und Marie hat­ten schon als Teen­ager eine wei­te Rei­se hin­ter sich. Sie wur­den aus ganz schlech­ten Ver­hält­nis­sen von Däne­mark zu uns nach Deutsch­land gebracht.
Sein Name ist Pro­gramm! Blitz­schnell flitzt er durch's Geh­ge und auch kein Unterstand/Haus etc. ist vor ihm sicher. Er springt ger­ne dar­auf, um sich sein Reich von oben anzu­schau­en, oder ein­fach nur um sich aus­zu­powern. Er ist ein abso­lut lus­ti­ger Zeit­ge­nos­se! Spee­dy ist jetzt nicht der sou­ve­räns­te Kas­trat, aber Popo­wa­ckeln kann er gut. Spee­dy ist ein Traum in sil­be­ra­gou­ti mit wei­ßem Bauch, hat ganz süße Knopf­au­gen und ist ein­fach zum verlieben!

Da die zwei schon so viel zusam­men durch­ge­macht haben wer­den Spee­dy und Marie wer­den nur gemein­sam ver­mit­telt. Auch ist uns sehr wich­tig dass die bei­den nun end­lich ihr "für-immer-Zuhau­se" fin­den und nicht noch öfter umzie­hen müssen.

Spee­dy & sei­ne Schwes­ter Marie hat­ten in ihrem tur­bu­len­ten Leben noch­mal sehr gro­ßes Glück und durf­ten zu einer sehr tier­lie­ben Fami­lie ins schö­ne Fürs­ten­feld­bruck umzie­hen. Die zwei Traum­schwein­derl haben sich gleich von Sekun­de eins wohl­ge­fühlt und waren sehr glück­lich ihren gewohn­ten Stall auch gleich wie­der zu haben. Spee­dy hat erst mal kon­trol­liert ob der Stall auch sei­nen Vor­stel­lun­gen nach rich­tig ein­ge­rich­tet wur­de und ein kur­zes Päu­schen unter sei­nem Lie­be­lings­haus genos­sen. Die neu­en Gur­ken­sch­nib­bler sind auch ganz begeis­tert und bei­de haben sich sofort lecker Dill von der Hand abge­holt. Für den gesi­cher­ten Som­mer­aus­lauf baut der Papa auch extra noch ein extrem schö­nes Frei­ge­he­ge in dem die bei­den nach der Gras­ge­wöh­nung toben kön­nen was die Schwein­fü­ße hergeben.

Lie­be Hil­da, lie­be San­dra & der rest­li­che Klan, vie­len Dank dass ihr die­sen bei­den süßen Fell­na­sen so ein tol­les Zuhau­se geschenkt habt und die bei­den nun nie wie­der umzie­hen müssen.