Nils, *Anfang 2014

GertiNils18032501Nils, Ger­ti, Rosi und Lisl kamen auf­grund einer All­er­gie des Lebens­ge­fähr­ten der Besit­ze­rin zu uns. Sie wur­den bis­her lie­be­voll betreut und leb­ten gemein­sam in einem gro­ßen Eigenbau.

Der Besit­ze­rin fiel es sehr schwer, sich von dem lus­ti­gen Quar­tett zu tren­nen. Auf der Pfle­ge­stel­le sind alle vier sehr neu­gie­rig, ver­ste­hen sich bes­ten und sie hol­ten sich bereits nach nur zwei Tagen Lecker­lis aus der Hand.
Wir wür­den uns sehr wün­schen, die vier zumin­dest paar­wei­se ver­mit­teln zu können.

Und die­ser Wunsch ging für Nils und sei­ne Ger­ti in Erfül­lung. Die bei­den durf­ten zum ein­sa­men Mädel Pep­per (Ex-Heu­wul­ser Schlei­fe) zie­hen. Auf dem Platz leben schon län­ge­re Zeit Heu­wus­ler. Kas­trat Tami­no ist lei­der sehr plötz­lich ver­stor­ben und Pep­per war allei­ne.
Trotz ihrer Ein­sam­keit war Pep­per anfangs gar nicht begeis­tert, ihren Platz tei­len zu müs­sen. Sie hat Ger­ti und Nils ganz schön "ange­klap­pert". Die bei­den Neu­en haben sich davon aber erst mal nicht beein­dru­cken las­sen und sich genüss­lich über das Fut­ter her­ge­macht.
Nach noch ein paar Aus­ein­an­der­set­zun­gen haben sich die Fron­ten nun aber geklärt – Ger­ti sagt jetzt wo es lang geht.

Vie­len Dank lie­be Frau H., dass Sie so viel Zeit und bestimmt auch Ner­ven in die kli­neen "Kämp­fer" inves­tiert haben und Pep­per sich jetzt über gleich zwei neue Freun­de freu­en darf.