Night­fire *Janu­ar 2016 – jetzt Luki

Nightfire18012109

Night­fire wur­de einen Tag vor Sil­ves­ter nachts von einem Sicher­heits­mann bei sei­ner Kon­troll­run­de in einem Gebüsch mit einem wei­te­ren Schwein­chen ent­deckt. Die­ser han­del­te sofort und rief die Feu­er­wehr. Die­se konn­te ein Schwein­chen- wir tauf­ten es Night­fire – ein­fan­gen. Noch wäh­rend das Ein­fan­gen lief, rief die Mel­de­stel­le bei uns an. Wir sicher­ten eine Auf­nah­me zu und mach­ten uns sofort auf den Weg in die Haupt­feu­er­wa­che, um kurz vor Mit­ter­nacht den klei­nen Mann ent­ge­gen zu nehmen.

Am nächs­ten Tag star­te­ten wir mit vie­len hel­fen­den Hän­den sofort eine Such­ak­ti­on, doch wir hat­ten kein Glück und haben das zwei­te noch abkömm­li­che Tier auch nach Tagen des wei­te­ren Suchens nicht gefun­den. Auch Aus­hän­ge brach­ten kei­nen Erfolg.

Night­fire hat sich unter des­sen präch­tig ent­wi­ckelt und konn­te am 04.01.2018 kas­triert wer­den. Das hat er pri­ma weg gesteckt und turnt schon wie­der im Käfig herum.

Trotz der vie­len schlech­ten Erfah­run­gen, die er sicher schon gemacht hat, ist er ein recht auf­ge­schlos­se­ner klei­ner Kerl. Zwar ver­schwin­det er schon in sei­nem Häus­chen, wenn etwas laut schep­pert, kukt dann aber sofort wie­der neu­gie­rig her­aus was das denn war.

Night­fire hat das gro­ße Los gezo­gen und durf­te noch in der Kas­tra­ti­ons­frist in sein neu­es Zuhau­se nach Feld­ge­ding umzie­hen. Dudu (ehem. Mimi) hat lei­der vor kur­zem ihren Part­ner Schor­schi (auch Ex-Heu­wus­ler) ver­lo­ren und brauch­te drin­gend Gesell­schaft. Der gro­ße Vor­teil – Dudu ist kas­triert und somit konn­te Night­fire schon jetzt bei ihr ein­zie­hen und muss sei­ne Kas­tra­ti­ons­frist nicht allei­ne ver­brin­gen.
Dudu ist eine selbst­be­wuss­te Dame und weiß was sie will. Night­fire aber hat sei­nen Job super gemacht. Er war sofort ver­liebt und hat sei­nen Charme spie­len las­sen wo er nur konn­te. Night­fire hat sich durch nichts abschre­cken las­sen und ist am Ball geblie­ben. Bei sol viel Umwer­bung konn­te Dudu nicht anders als sich zu unter­wer­fen und den neu­en Jung­spund in ihrem Gehe­ge dul­den. Die bei­den wer­den noch 1 – 2 Tage brau­chen sich voll an die neue Situa­ti­on gewöhnt zu haben aber die zwei wer­den ein tol­les Paar wer­den. Mor­gen früh wenn sich alle beru­higt haben wird dann auch das Gehe­ge wie­der voll eingerichtet.

Lie­be Mela­nie, vie­len Dank dass ihr wie­der einem Heu­wus­ler so ein tol­les Zuhau­se geschenkt hast. Ab jetzt ist wie­der rich­tig was los im Stall mit dem klei­nen Treibauf.