Cali­na, *ca. 2016

IMG 20180626 WA0017

Cali­na wur­de zusam­men mit ihrer Schwes­ter Hap­py abge­ge­ben, da die Hal­tung der Meer­schwein­chen nicht mehr mög­lich war. 

Die hüb­sche Cali­na muss­te nicht lan­ge auf ihr neu­es Zuhau­se war­ten – sie hat es noch nicht mal auf die Zuhau­se gesucht Sei­te geschafft.

Kas­trat Ruben (Ex-Heu­wus­ler) hat­te inner­halb von 4 Wochen sei­ne bei­den Mädesl ver­lo­ren und war sehr ein­sam und trau­rig. Ruben stell­te sich als sehr wäh­le­risch bei sei­ner Damen­wahl her­aus und woll­te sei­nen Stall nicht so ein­fach tei­len. Daher wur­de ein Ver­ge­sell­schaf­tungs­ge­he­ge auf­ge­baut dass auch meh­re­re Tage Bestand haben konn­te. Wir fin­gen ganz lang­sam an ohne Häu­ser mit gro­ßem Heu­berg. Ruben ist eher unsi­cher und klap­pert daher viel was oft zu Miss­ver­ständ­nis­sen führ­te. Aber nach einer sehr gedul­di­gen und lang­sa­men Ver­ge­sell­schaf­tung hat Cali­na Ruben nach drei Tagen um ihre Pfo­te gewi­ckelt und er liegt jetzt ganz nah neben ihr im Gehe­ge. Hier hat sich mal wie­der gezeigt dass es nicht immer Lie­be auf den ers­ten Blick sein muss son­dern mit Geduld und Ver­ständ­nis auch eine schwie­ri­ge Ver­ge­sell­schaf­tung zu einem Hap­py End füh­ren kann. Wir freu­en uns rie­sig für die­se bei­den Fellnasen.

Lie­be Jani­ne, vie­len Dank für dei­ne Geduld und Durch­hal­te­ver­mö­gen damit die bei­den nun ein sor­gen­frei­es und glück­li­ches Leben bei euch füh­ren kön­nen. Das habt ihr echt super gemacht!