Sam, *01.02.2013

SamEmma18060601Sam wur­de auf­grund einer schwe­ren All­er­gie der Besit­ze­rin abge­ge­ben. Sam hat­te ein wun­der­vol­les Zuhau­se, wur­de vor­bild­lich gefüt­tert und tier­ärzt­lich betreut. Der Abschied fiel unglaub­lich schwer, aber wir haben natür­lich ver­spro­chen, für Sam ein Traum­zu­hau­se zu fin­den. Das lin­der­te die Trau­rig­keit ein bisschen. 

Sam hat­te ganz gro­ßes Glück und durf­te zusam­men mit Emma auf einen Vor­zei­ge­platz nach Mem­min­gen zie­hen. Von Mün­chen aus nicht gera­de der nächs­te Weg, aber die­sen haben wir für glück­li­che Schwein­chen ger­ne zurück­ge­legt. Meer­schwein­chen-Mädel Rien­chen hat ihren Part­ner ver­lo­ren, war ganz furchbar trau­rig und zog sich zurück. Emma und Sam soll­ten wie­der Leben in den Eigen­bau brin­gen. Die­ser hat knapp 4 m², besteht aus einem ein­ge­streu­ten Abteil und einem ange­schlos­se­nen Frei­lauf, den die Tie­re nach Lust und Lau­ne benut­zen kön­nen. Bei war­men Tem­pe­ra­tu­ren steht den Tie­ren auch noch zusätz­lich ein 6 m² gro­ßer, gesi­cher­ter Gar­ten­frei­lauf zur Ver­fü­gung. Schwei­ne­herz was willst Du mehr? Der zurück­hal­ten­de, ruhi­ge Sam hat – wie auch schon beim Umzug auf die Pfle­ge­stel­le – zunächst ein paar Tage gebraucht, bis er mit der neu­en Situa­ti­on zurecht kam. Wäh­rend Emma sich sofort alles anschau­te und gleich mal Fres­sen ein­for­der­te, hielt sich Sam eher im Hin­ter­grund. Rück­zugs­ort war die Ein­streu­box, aber die Neu­gier­de sieg­te. Und so lug­te er schon nach kur­zer Zeit vor­sich­tig um die Ecke, um zu sehen, was denn lecke­res gebracht wird. Nach und nach tau­te er auf, nahm all sei­nen Mut zusam­men, und wag­te sich in den Frei­lauf. Beson­ders ange­tan hat es ihm eine län­ge­re Kork­röh­re. Durch die ist er 5x hin- und her geflitzt und hat sich wie ein Schnee­kö­nig gefreut..Seine neue Möhr­chen­ge­be­rin hat berich­tet, dass es unheim­lich Spaß macht, ihn und sei­ne Freun­de zu beob­ach­ten. Wir freu­en uns ganz arg mit Emma und Sam und sagen ein herz­li­ches Dan­ke­schön für die Adop­ti­on die­ser bei­den Herzens-Schweinchen! 

PS: Bei den Fotots gibt es ein Such­bild. Wer fin­det den "Feh­ler?" Wel­ches Tier hat es sich hier noch gemüt­lich gemacht und beoba­chet das lus­ti­ge Meer­schwein­chen-Trei­ben? Kei­ne Angst, sie ist mit den Meer­schein­chen groß gewor­den und wür­de die­sen nie­mals ein Haar krümmen!