Mixi, *Novem­ber 2013

HanniMixi1708184Mixi fand den Weg zu uns, weil die Toch­ter des Hau­ses unglaub­lich all­er­gisch auf die Meer­schwein­chen reagier­te. Mixi und ihre Mama Strup­pi waren des­halb auch die letz­te Zeit in Außen­hal­tung untergebracht.

Als sie zu uns kam, muss­te sie zunächst ent­wurmt wer­den. Ein Pfrie­men­schanz-Befall war bei unse­rer obli­ga­to­ri­schen Kot­pro­be nach­ge­wie­sen wor­den. Aber der war schnell besiegt.
Der nächs­te Dämp­fer kam Ende Januar: 

21.01.2017:

Die arme Mixi ist wirk­lich ein Unglücks-Kind, erst hat­te sie eine Bin­de­haut-Ent­zün­dung, die mit Trop­fen und Sal­ben sehr gut ver­heil­te. Dann zeig­te sie ein komi­sches Lauf­ver­hal­ten, eher ein Hop­peln. Wir dach­ten, sie hät­te viel­leicht eine Ver­let­zung am Bein und stel­len sie erneut beim Tier­arzt vor. Das Rönt­gen­bild war dahin­ge­hend unauf­fäl­lig aber ein Ultra­schall brach­te lei­der eine trau­ri­ge Wahr­heit zu Tage. Mixi hat­te eine Gebär­mut­ter­ent­zün­dung und auch schon etwas freie Flüs­sig­keit dar­in. Sie muss­te schnells­tens ope­riert wer­den. Die OP war recht schwie­rig und hat ca. 1 Stun­de gedau­ert. Mixi war aber sehr tap­fer und hat alles gut weg­ge­steckt, sie muss­te nur 3 Tage zuge­füt­tert werden. 

06.03.2017:

Mixi ist top­fit, hat den Nach­sor­ge-Check mit Bra­vour bestan­den und war somit bereit für den Umzug; der auch gar nicht lan­ge auf sich war­ten ließ.

Die net­te Schwein­chen­da­me wohnt nun in Lands­hut bei Syl­via und ihren 3 wei­te­ren Schwein­chen. Sie bewohnt ein 2,75 m lan­ges Gehe­ge und genießt aber noch ganz viel Frei­lauf im Zim­mer, wel­ches extra mit Decken und Unter­la­gen aus­ge­legt wird. Es gibt eine extra Heu­scha­le mit Auf­gang und viel Ver­steck­mög­lich­kei­ten. Lei­der gibt es ein Zahn­schwein­chen in der Grup­pe und das Fut­ter wird dementpre­chend geras­pelt. Damit Zeus auch im Frei­lauf fut­tern kann, ste­hen klei­ne Schäl­chen mit Lecke­r­ein bereit. Die Ver­ge­sell­schaf­tung im Aus­lauf war ganz unspek­ta­ku­lär. Nur im Gehe­ge gab es ein paar Aus­ein­an­der­set­zun­gen, weil Schwei­ne-Mäd­chen Pepp­les all ihre Häu­ser ver­tei­di­gen woll­te und Zeus auf ein­mal etws auf­dring­lich wur­de. Aber Mixi ließ sich nicht beir­ren und meis­ter­te auch die­se Situa­ti­on mit Bra­vour. Streit fin­det sie ein­fach blöd.

Lie­be Syl­vi, vie­len Dank für die Adop­ti­on von Mixi und dem schö­nen Platz­an­ge­bot, wel­ches Du Dei­nen Lieb­lin­gen zur Ver­fü­gung stellst. Sie freut sich bestimmt über wei­ter­hin Gar­ten- und Ter­ras­sen-Nut­zung bei schö­nem Wet­ter und genießt Dei­ne Zuwen­dung in vol­len Zügen. Ich möch­te noch­mal beto­nen wie unglaub­lich ich es fin­de, dass Dir ein Weg von Lands­hut bis nach Gerets­ried (bei Wolf­rats­hau­sen) nicht zu weit ist, um die Tie­re auch in medi­zi­nisch bes­ten Hän­den zu wis­sen. Das muss erst mal einer nach­ma­chen. Hut ab!