Mar­sh­mal­low, *ca. 2011

Marshmallow1801091Mar­sh­mal­low wur­de schwe­ren Her­zens bei uns abge­ge­ben, da sei­ne Part­ne­rin Mau­si (ehe­ma­li­ge Heu­wus­le­rin) lei­der plötz­lich gestor­ben ist und die Besit­zer nicht mehr so viel Zeit wie nötig für die Meer­schwein­chen­hal­tung haben.

Marhs­mal­low ging es sehr gut in sei­nem alten Zuhau­se, man merkt, dass sich sein Besit­zer viel mit ihm beschäf­tigt hat. Marschmal­low ist aus­ge­gli­chen, zutrau­lich und neu­gie­rig. Für sein Alter ist er auch super gut drauf. Gesund­heit­lich hat er kei­ne Beeinträchtigung. 

Mar­sh­mal­low durf­te auf einen bekann­ten Platz zie­hen, nachem dort Heu­wus­ler Gigi urplötz­lich an ver­mut­lich einenm Herz­an­fall verstarb.Der Schock war groß, nicht nur bei den Besit­zern son­dern auch bei uns. Gigi – der Spa­zier­gän­ger – hat­te sich in alle Her­zen geschli­chen. Sei­ne Nata­scha und Zys­tie soll­ten aber wie­der einen Buben an die Sei­te bekom­men. Da bei­de Damen schon im gesetz­ten Alter sind, fiel die Wahl auf Mar­sh­mal­low. Und das hat auch sehr gut geklappt. Zys­tie ist gesund­heit­lich etwas ange­schla­gen und braucht einen Gen­tle­man an ihrer Sei­te, der sie nicht bedrängt. In Marhmal­low hat sie sofort die Lie­be gefun­den. Nata­scha brauch­te etwas län­ger, sich an den neu­en Buben zu gewöh­nen, schließ­lich waren sie und Gigi ein Herz und eine See­le. Da muss­te Mar­sh­mal­low erst mal Über­zeu­gungs­ar­beit leis­ten. Hat er aber mit Bra­vour gemeis­tert. Die Mäd­chen haben ihm schon gezeigt, wie man die Ram­pe vom Gehe­ge in den Frei­lauf benutzt und er dackel­te allen brav hin­ter­her. Mitt­ler­wei­le herrscht im Stall fried­li­ches Gemur­mel und Gebromsel. 

Lie­be Rosie, erneut ein herz­li­ches Dan­ke­schön für die Adop­ti­on. Wir hof­fen dass es Mar­sh­mal­low län­ger ver­gönnt sein wird bei Dir zu bleiben.