Kal­lik, *Novem­ber 2015

Kallik Bamboo Taimi 2 170108Kal­lik wur­de zusam­men mit 5 wei­te­ren Schwein­chen bei uns abge­ge­ben, weil die Besit­zer den Tie­ren nicht mehr den benö­tig­ten Platz anbie­ten kön­nen wie bis­her. Um die Tie­re in guten Hän­den zu wis­sen mit der Aus­sicht auf ein neu­es schö­nes Zuhau­se, sind die Besit­zer extra aus Schwein­furt nach Mün­chen gefahren.

Kal­lik ist der Sohn von Ani­sa. Dass er am Leben ist, hat er sei­ner vor­ma­li­gen Besit­ze­rin zu ver­dan­ken. Sei­ne Mama wur­de im Wild­park aus­ge­setzt und hät­te dort hoch­träch­tig an die Raub­tie­re ver­füt­tert wer­den sol­len. Kur­zer­hand wur­de Ani­sa mit nach Hau­se genom­men und gebar dort in Sicher­heit Bam­boo und Kallik. 

Kal­lik wur­de früh­kas­triert und ist eher ein unter­wür­fi­ger Bub. Einen Streit schlich­tet er von sich aus nicht, da lässt er lie­ber immer noch sei­ne Mama vor­an­ge­hen. Men­schen gegen­über ist er auf­ge­schlos­sen, neu­gie­rig und zutraulich. 

Kal­lik, Bam­boo und Tai­mi durf­ten in einen tol­len Eigen­bau nach Schwa­bing zie­hen. Dort woh­nen sie bei einer drei­köp­fi­gen Fami­lie. Jedem Fami­li­en­mit­glied gehört ein Meer­schwein­chen. Geküm­mert wird sich aber um alle Drei natür­lich gleich gut.
Bam­boo hat sich gleich am Anfang alles ganz genau ange­kukt und alle Wege genau erkun­det. So kann man auch über ein gro­ßes Haus auf die obe­re Eta­ge und die Ram­pe auf der ande­ren Sei­te wie­der run­ter. Es hat ihr offen­sicht­lich sehr gut gefal­len. Kal­lik und Tai­mi waren noch etwas zurück­hal­ten­der und wer­den sich sicher alles in einem ruhi­gen Moment genau­er anku­ken.
Wir bedan­ken uns sehr, dass ihr den Drei­en so ein tol­les Zuhau­se geschenkt habt und wün­schen euch viel Freu­de mit den Schweinchen.

{m4v}meeri/2016/kallik/Schweinfurter161105K{/m4v}