Fus­sel, * ca. Febr. 2011

FusselVG1704182Fus­sel wur­de zusam­men mit Coo­kie und Roxy abge­ge­ben. Fami­liä­re Umstän­de mach­ten die Abga­be not­wen­dig. Fus­sel ist ein alter Seni­or und war in sehr unge­pfleg­tem Zusand als er von uns über­nom­men wur­de. Schup­pen über­zo­gen sei­nen gan­zen Kör­per, der Bauch war von Urin ver­klebt und die unte­ren Schnei­de­zäh­ne V‑förmig sowie etwas zu lang.

Sei­ne Kral­len waren viel zu lang und schon kor­ken­zie­h­erför­mig ein­ge­dreht. Ein Kral­le ver­letz­te durch die star­ke Dre­hung bereits einen Fuß­bal­len und droh­te dort ein­zu­wach­sen. Dies konn­te gera­de noch recht­zei­tig durch Schnei­den ver­hin­dert wer­den. Er wur­de geba­det und bekam Fell­pfle­ge sowie eine Anit-Para­si­ten-Behand­lung. Das wäre alle noch nicht so dra­ma­tisch, aber Fus­sel hat höchst­gra­dig Arthro­se. Er geht sehr hoch­bei­nig und liegt viel auf der Sei­te. Er bekam eine Schmerz­me­di­ka­ti­on auf die er gut ange­spro­chen hat. Fus­sel ist ein lie­bens­wer­ter Seni­or, er hat ein freun­di­ches und sehr sozia­les Wesen. Für Lecke­r­ein kommt er auch zur Hand, aber es braucht halt alles sei­ne Zeit. Eile ist bei Fus­sel nicht mehr geboten.

Trotz all die­ser Weh­weh­chen hat­te Fus­sel Glück; wir fan­den ein für ihn per­fek­tes Zuhau­se, das uns schon bekannt ist. Hier haben wir letz­tes Jahr unse­ren Bla­cky hin­ver­mit­telt, der lei­der viel zu schnell ver­stor­ben ist. In dem schö­nen Holz-Eigen­bau lebt eine Senio­ren-Dame, wel­che nur noch auf einem Auge sehen kann und auch schon etwas gebrech­lich ist. Die Ver­ge­sell­schaf­tung ver­lief har­mo­nisch und so haben sich zwei alters­glei­che, gehan­di­cap­te Tie­re gesucht und gefun­den. Bes­ser hät­te es gar nicht lau­fen kön­nen. Wir haben zuge­si­chert, für Fus­sel die Medi­zin lebens­lang bereit zu stellen.