Bertl, *ca. 02/2016

Bertl 190217 1Bertl wur­de zusam­men mit Bär­li aus einer Hob­by­zucht­auf­lö­sung über­nom­men. Sie saßen bis­her in den übli­chen klei­nen Buch­ten und konn­ten sich nicht wirk­lich stre­cken, an Männ­chen machen war gar nicht zu denken.

Bei­de sind mit­tel­gro­ße Kanin­chen, wie­gen der­zeit ca. 5 kg, und brau­chen dem­entspre­chend viel Platz. Bertl und Bär­li sit­zen der­zeit zusam­men und sie ver­tra­gen sich sehr gut. Vor­sich­tig sind Bei­de noch und trau­en den Men­schen noch nicht so wirk­lich. Sie ken­nen eben Nichts, nur den Schup­pen in dem die Buch­ten stan­den. Sie ler­nen nun, wie schön es ist, wenn man Platz hat zum Ren­nen und Haken schla­gen und genie­ßen ihre Frei­heit. Bertl hat zusam­men mit Bär­li ein tol­les Zuhau­se gefun­den, auf dem auch schon unse­re bei­den Ein­oh­ren Floh und Däu­me­li­ne sit­zen. Hier hat eine Deut­sche Rie­sen­da­me ihren Part­ner ver­lo­ren und sich etwas von der Grup­pe abge­son­dert, da die Besit­ze­rin sah, wie sehr Bertl und Bär­li anein­an­der hän­gen, durf­ten die Bei­den nun gemein­sam umzie­hen. Sie dür­fen nun ihr Leben in einem rie­si­gen Aus­sen­ge­he­ge, vor­bild­lich gesi­chert und mit vie­len Kanin­chenk­um­pels ver­brin­gen. Die ein­sa­me Kes­si hat sich auch schnell den Gro­ßen ange­schlos­sen. Wir freu­en uns sehr für die Zwei und sagen vie­len Dank nach Friedberg.