Traudl – jetzt Tiger­lil­ly, *ca. Juli 2010

Traudl160516Traudl wur­de zusam­men mit Leo­pol­di­ne bei uns abge­ge­ben, da die Besit­zer ins Aus­land umzie­hen, und eine Mit­nah­me der Tie­re nicht mög­lich ist.

Die Senio­rin hat­te gro­ßes Glück und konn­te inner­halb kur­zer Zeit in ein neu­es Zuhau­se ziehen.

Wie­der ein­mal lie­gen Freud und Leid eng bei­sam­men. Erst vor 4 Mona­ten ver­mit­tel­ten wir Meer­schwein­chen-Dame Nina zu dem knapp 6 Jah­re alten Litt­le O'. Die bei­den waren ein Dream-Team, aber der Traum vom Glück hielt nicht lan­ge. Nina muss­te auf­grund einer akut ein­ge­tre­te­nen Erkan­kung beim Tier­arzt vor­ge­stellt wer­den, aber auch dort konn­te man nicht mehr hel­fen. Es blieb nur noch der Weg der Erlö­sung. Der Schock über den plötz­li­chen Ver­lust saß der Besit­ze­rin tief in Kno­chen, aber auch Litt­le O' trau­er­te nach sei­ner Freun­din. Kur­zer­hand durf­te Trau­del den Platz an Litt­le O's Sei­te ein­neh­men. Die Ver­ge­sell­schaf­tung war regel­recht unspek­ta­ku­lär: Geim­sam in den Frei­lauf gesetzt, kurz geschnup­pert und etwas Wer­bung sei­tens des Rent­ners, dann zusam­men gefres­sen und das wars dann. In der Kuschel­rol­le füh­len sich bei­de wohl, des­halb wur­de die­se noch am sel­ben Abend gemein­sam bela­gert: Po an Po. 

Wir freu­en uns dass das so gut geklappt hat und wün­schen der Trau­del und dem Litt­le O' ein hof­fent­lich noch lan­ges gemein­sa­mes Leben! 

Dan­ke Susan­ne, dass Du erneut einer Senio­rin einen schö­nen Lebens­abend besche­ren wirst!