Tom, *Juni 2015

Tom1608014Der klei­ne Tom wur­de im August 2015 mit wei­te­ren 29 Art­ge­nos­sen aus ganz furcht­ba­rer Hal­tung über­nom­men. Tom muss­te nach der Über­nah­me und Kas­tra­ti­on durch unse­ren Ver­ein gar nicht lan­ge auf ein neu­es Zuhau­se war­ten. Doch Tom wur­de wie­der zurückgegeben…

…mit der Begrün­dung, dass er eine sexu­el­le Über­ak­ti­vi­tät an den Tag und wohl meh­re­re Damen benö­tigt um aus­ge­las­tet zu sein.

Also such­te Tom wie­der ein neu­es Zuhau­se und hat dies­mal den 6er im Lot­to. Er durf­te mit gleich 3 wei­te­ren Heu­wus­le­rin­nen (Tor­dis, Julia und Trüf­fel) nach Nürn­berg umzie­hen. Dort war­te­te Meer­schwein­chen-Mächen "X" schon sehn­süch­tig auf Gesell­schaft, denn ihre 3 bis­he­ri­gen Freun­de sind bin­nen kür­zes­ter Zeit ver­stor­ben. Die Fami­lie hat­te die größ­ten Sor­gen, waren per­ma­nent in der Tier­kli­nik, gaben Unsum­men an Geld aus, aber kei­ner konn­te einem der 3 Tie­re hel­fen. Es war ein Räsel­ra­ten was den Tie­ren fehl­te, denn alle zeig­ten die glei­chen Sym­phome. Es wur­den vie­le Tests, Blut­bil­der etc. gemacht und schließ­lich hieß es "Ver­dacht auf Myko­plas­men". Um dies 100% bestä­ti­gen zu kön­nen, hät­te man eines der toten Tie­re aber in die Patho­lo­gie geben müs­sen. Die­se wur­den aber ver­städnd­li­cher­wei­se in Ruhe in Frie­den im eige­nen Gar­ten beer­digt. Also muss­te nun eine Frist von meh­re­ren Wochen abge­war­tet wer­den, um eine mög­li­che Anste­ckung aus­schlie­ßen zu kön­nen. X ist putz­mun­ter, Gott sei Dank. Nach­dem sie nun 8 Wochen sym­ptom­frei ist, konn­ten wir beden­ken­los wie­der Tie­re vergesellschaften. 

Tom ist ganz in sei­nem Ele­ment, ganz zum Leid­we­sen von X und Julia, denn die­se bei­den Damen müs­sen per­ma­nent "her­hal­ten" wenn es um sein Lie­bes­le­ben geht. Tom liebt alle Frau­en, aber die­se bei­den wohl ganz beson­ders. Bei Ruben­sda­me Trüf­fel hat er nicht so gute Chan­cen, die zeigt ihm mit ihrem gan­zen Lebend­ge­wicht schon sehr deut­lich, wann er zu auf­dring­lich ist. Die hüb­sche Tor­dis ist die Köni­gin im Stall, zeigt sich aber nicht immer Lady-like und Tom muss dann kuschen. 

Der Eigen­bau ist ein Wahn­sinn. Da bleibt einem erst mal die Luft weg. Hier merkt man, dass ein "Holz­wurm" am Gan­ge war, mit beson­ders viel Lie­be zu Holz und zum Bas­teln im all­ge­mei­nen, enstand hier im Lau­fe der Meer­schwein­chen-Hal­tung nicht nur ein Meer­schwein­chen-Traum, son­dern bereits drei; und wei­ter­hin wird per­ma­nent umge­stal­tet, neue Ideen umge­setzt, noch gro­ßer als eh schon umge­baut. Extra für die Ver­ge­sell­schaf­tung wur­de dann in Win­des­ei­le auch noch extra ein Boden­ge­he­ge in den Abmes­sun­gen 160x160 gebaut. Allein die­ses wäre schon ein Traum für so manch armes Käfig-Haltungs-Meerschweinchen. 

Lie­ber Chris­ti­an; Dir und Dei­ner Fami­lie gilt unser ganz beson­de­rer Dank. Ihr hat­tet so eine schlim­me Zeit, so vie­le Sor­gen und habt Euch nicht unter­krie­gen las­sen. Aus den ursprüng­lich ange­frag­ten 3 Not­fell­chen sind nun 4 gewor­den, die bei Euch ein­zie­hen durf­ten. Für jedes die­ser Meer­schwein­chen ist ein Traum in Erfül­lung gegan­gen! Vie­len lie­ben Dank!