Resi, *ca. 2014

Resi 121016 1Resi stammt aus dem aktu­el­len Ani­mal-Hoar­ding-Not­fall aus Rott am Inn. In Koope­ra­ti­on des Tier­heim Rosen­heims mit unse­rem Ver­ein konn­ten am 10.07.2016 über 120 Meer­schwein­chen und 1 Kanin­chen auf einem ver­wahr­los­ten Grund­stück ein­ge­fan­gen wer­den. Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zu die­sem Not­fall kön­nen sie hier und hier nach­le­sen. Resi wur­de mit 7 wei­te­ren Kanin­chen am 31. 08.2016 ein­ge­fan­gen und wir über­nah­men die 8 noch am sel­ben Tag vom Tier­heim Rosenheim.

Wir über­nah­men Resi mit Mil­ben und ziem­lich unter­ernährt, auch hat­te sie – wie alle ande­ren Kanin­chen aus dem Not­fall – mit Kot beschmutz­te Hin­ter­läu­fe. Sie war von den Kanin­chen­mä­dels gesund­heit­lich am Sta­bils­ten und konn­te schon nach kur­zer Zeit auf der Pfle­ge­stel­le kas­triert wer­den. Die Mil­ben­be­hand­lung ist abge­schlos­sen, sie frisst sehr gut und ger­ne und wird auch zuneh­mend zutrau­li­cher, sie ist ein äußerst lie­bens­wer­tes und bild­hüb­sches Kanin­chen­mä­del. Sie ist eine etwas grö­ße­re Kanin­chen­da­me und bringt der­zeit ca. 4,2 kg auf die Waa­ge. Resi's anfäng­lich vor­han­de­ne auf­fal­len­de Mus­te­rung auf der Stirn, die auf eini­gen Fotos zu sehen ist, ist mit dem letz­ten Fell­wech­sel fast kom­plett ver­schwun­den, jetzt ist sie ein hüb­sches schwarz-brau­nes Kanin­chen­mä­del. Für Resi wün­schen wir uns ein sehr groß­zü­gi­ges Gehe­ge mit net­ter Kaninchengesellschaft.

Pfle­ge­stel­le: Mün­chen-Fors­tin­ning
Kon­takt: lissi.​loessl@​heuwusler-​muenchen.​de – Tele­fon: 089 / 23 96 31 93 (nur abends!) – Mobil: 0176 – 51984637 (Whats­App möglich)