Kimi, *ca. 08.07.2016

Kimi1Kas­tra­ti­ons­pa­ten:
Tho­mas & Beate

Kimi stammt aus dem aktu­el­len Ani­mal-Hoar­ding-Not­fall aus Rott am Inn. Er hat nun zusam­men mit Susi ein neu­es Zuhau­se gefunden.

Hier kommt ein Power­pa­ket! Aus Kimi sprüht die Lebens­freu­de in jeder Sekun­de sei­nes bis­he­ri­gen Lebens. Man sieht ihn per­ma­nent durch das Gehe­ge flit­zen. Pop­cor­nen und sich dabei um die eige­ne Ach­se dre­hen beherrscht er aus dem FF. Manch­mal springt er sogar wäh­rend des Fres­sens wie ein Flum­mi ein­fach in die Höhe. Kimi ist an Witz nicht zu über­tref­fen und ich könn­te ihm stun­den­lang zuschau­en und mich dabei köst­lich amü­sie­ren. Im Popo­wa­ckeln ist er auch schon voll dabei und wenn er auf sei­nen noch kur­zen Bein­chen durch das Gehe­ge stol­ziert wie ein Gro­ßer, dann kann man erah­nen, dass er für die Damen­welt bereit ist. Aller­dings ist er auch noch sehr ver­spielt. Kimi ist ein india­ni­scher Name und bedeu­tet Geheim­nis. Wir gaben ihm den Namen, weil wir anfäng­lich nicht sicher waren, ob er ein Bub oder ein Mädel ist. Nun hat er mit Susi, die aus dem glei­chen Not­fall kam, ein per­fek­tes Zuhau­se gefun­den. Die Zwei haben sich von Anfang an ver­stan­den und Kimi hat schon mal gezeigt, dass er die Ambi­tio­nen zum welt­bes­ten Brom­s­ler hat. Er hat Susi arg umwor­ben und sich ihr von sei­ner bes­ten Sei­te gezeigt. Manch­mal war er etwas zu stür­misch und hat Susi sogar vor lau­ter Über­mut über den Hau­fen gerannt, da hat Susi ihm schon mal gezeigt, wie er sich ihr gegen­über beneh­men soll. Das neue Gehe­ge hat Kimi gleich erkun­digt und auch das ange­bo­te­ne Buf­fet hat er sich gleich schme­cken las­sen. Er ist wirk­lich ein abso­lu­ter Schatz, hat sich nach einem Tag schon ein­ge­lebt, nimmt das Fut­ter aus der Hand und knab­bert am Fin­ger der neu­en Fut­ter­spen­der. Die sind ganz begeis­tert von den Bei­den und so gibt es nun je Zwei glück­li­che Zwei- und Vier­bei­ner mehr auf der Welt. Vie­len Dank an Julia und Phil­ipp für den schö­nen Eigen­bau und den tol­len Platz.

Ein herz­li­ches Dan­ke­schön an Tho­mas & Bea­te für die Über­nah­me der Kas­tra­ti­ons­kos­ten von Kimi!