Gaya, *ca. Juni 2016

ZuhauseAntonGaya4Gaya ist eine der Nach­züg­le­rin­nen, die am 31.08.2016 aus dem Ani­mal-Hoar­ding-Not­fall aus Rott am Inn über­nom­men wer­den konnte. 

Gaya und Ihre Leid­ge­nos­sin­nen muss­ten auf Mil­ben, Haar­ling, Kok­zi­di­en und sogar einen Vogel­band­wurm behan­delt wer­den. Eine Träch­tig­keit konn­te mit­tels durch­ge­führ­tem Ultra­schall aus­ge­schlos­sen werden.

Gaya und Vaia­na durf­ten nach der Para­si­ten­be­hand­lung zu Fred zie­hen. Bei­de fan­den den gro­ßen wusche­li­gen Meer­schwein­chen-Mann ganz toll und dach­ten wohl er wäre ihr Papa. Gaya hat­te sich von Fred schon viel abge­schaut, so wur­de sie schon sehr gelas­sen, wenn ein Mensch vor­bei ging und hol­te sich schon ganz vor­sich­tig die Erb­sen­flo­cken von der Hand. Laut pie­pen hat sie auch schon gelernt und rum hüp­fen kann sie natür­lich auch wie eine Wilde.

Update:

Gaya hat in Anton ihren Traum­mann gefunden.

Die bei­den durf­ten gemein­sam aus­zie­hen. Wei­te­re Bil­der und Infos fin­den Sie im Album von Anton.