Fla­vi­us, *ca. August 2015

Flavius1605212Fla­vi­us über­nah­men wir am 15.02.2016 mit 20 wei­te­ren Art­ge­nos­sen vom Tier­schutz­ver­ein Immen­stadt, mehr dazu in unse­ren News.

Lan­ge Zeit muss­te der gol­di­ge Kerl auf einen fina­len Platz war­ten, hat die­sen aber nun in Mün­chen-Pasing gefunden.

Hier passt mal wie­der der Spruch "Gut Ding will Wei­le haben". Fla­vi­us hat sei­ne Herz-Dame in Meer­schwein­chen-Mädel Zwergl gefun­den. Die­se hat sich nach dem Tod ihrer Freun­din sehr zurück­ge­zo­gen und war aber auch selbst noch in ärzt­li­cher Behand­lung. Sie muss­te zuge­füt­tert wer­den und bekam die gan­ze Auf­merk­sam­keit ihrer bei­den Besit­zer. Es war die Über­le­gung, ob man eine Ver­ge­sell­schaf­tung über­haupt machen soll­te, weil sie nur noch wie ein Schluck Was­ser in der Kur­ve hing und kaum noch Lebens­geis­ter zeig­te. Den­noch rie­ten wir zu einem Ver­such. Und das war genau das Rich­ti­ge. Kaum hat Zwergl den schmu­cken Fla­vi­us erblickt, war sie ein ganz ande­res Tier. Sie glucks­te und rann­te wie ver­rückt umher. Fla­vi­us und Zwergl boten sich einen Wer­bungs­tanz vom Feins­ten. Zwergl leb­te bis­her mit einem Mäd­chen zusam­men und war total über­rascht, dass Fla­vi­us tat­säch­lich Ansprü­che auf die Rudels­füh­rung haben woll­te. Letzt­end­lich kamen sie auf einen Nen­ner und seit­dem sind sie unzer­trenn­lich. Kei­ner geht einen Schritt ohne den ande­ren oder weicht ihm auch nur einen Mil­li­me­ter von der Sei­te. Die bei­den bewoh­nen einen schö­nen Eigen­bau mit Eta­ge, der vie­le Ver­steck­mög­lich­kei­ten bie­tet, dür­fen aber auch jeder­zeit nach Her­zens­lust im Wohn­zim­mer lau­fen. Und so kommt es, dass nun stän­dig ein klei­ner "Schwein­chen­zug" durch's Wohn­zim­mer wuselt.

Lie­be Dia­ne und Thors­ten! Vie­len, vie­len Dank für die Adop­ti­on von Fla­vi­us. Ihr habt ihm Dank Eurer gro­ßen Lauf­flä­che und der wirk­lich sau-guten Betreu­ung einen Her­zens­wunsch erfüllt, aber auch uns und in ers­ter Linie Eurem Zwergl wie­der ins Leben zurück geholfen!

Lie­ben Dank an Andrea B. für die Kastrationspatenschaft.