Fiebsi, *Janu­ar 2013 – reserviert

Fiebsi1607151Fiebsi such­te ein neu­es Zuhau­se, weil sei­ne Part­ne­rin gestor­ben ist und die Hal­tung der Meer­schwein­chen been­det wur­de. Er ist ein abso­lut lie­bens­wer­ter Zeitgenosse.

Fiebsi ist ein schö­ner US-Ted­dy-Bub im bes­ten Alter, sehr neu­gie­rig und inter­es­siert an sei­ner Umwelt. Der lebens­fro­he Bub macht vie­le Bock­sprün­ge, beson­ders wenn er frei lau­fen darf und ist dem Men­schen gegen­über über­haupt nicht scheu. Mit sei­ner ver­stor­be­nen Part­ne­rin ging er immer vor­sich­tig, zärt­lich und respekt­voll um. Ganz beson­ders in den let­zen Wochen, als es ihr so schlecht ging. Sie muss­te mit Cri­ti­cal Care zuge­füt­tert wer­den. Was am Mäul­chen dane­ben ging, schleck­te er ihr ab. Es ging ihm sicht­lich nicht um den Brei, er hat ihn nicht gefres­sen wenn man ihm die­sen direkt anbot. Er mach­te Cin­de­rel­la ein­fach nur sau­ber. Als sei­ne Freun­din starb, ver­zog er sich ins Haus zurück und trau­er­te ganz arg.

Gott sei Dank fan­den wir für Fiebsi inner­halb kür­zes­ter Zeit ein wun­der­ba­res Zuhau­se in Mün­chen-Ramers­dorf. Der Platz war uns schon bekannt. Vor einem Jahr zog dort Felix, ali­as Theo Weigel, ein. Und eben die­ser ist lei­der auf­grund län­ge­rer Krank­heit und Zwangs­füt­tern letz­ten Endes auf­grund einer Schluck­läh­mung erlöst worden.

Fiebsi über­nimmt den Harem von Felix, der aus 3 Weib­chen besteht. Eine Dame namens Klop­si, war anfäng­lich von dem neu­en Chef im Stall nicht son­der­lich begeis­tert und wetz­te ordent­lich mit den Zäh­nen. Schnell merk­te aber auch die­se Dame dass Fiebsi kei­ner Flie­ge was zu Lei­de tut und arran­gier­te sich mit ihm. Die schwar­ze Dame des Hau­ses war sofort ver­liebt in den hüb­schen Buben, folgt ihm auf Schritt und Tritt und läuft nur noch mit Herz­chen in den Augen durch's Gehege.

Fiebsi – Du hat­test ein gro­ßes Glück! Genieß es in vol­len Zügen und wer­de stein-alt! Das wün­schen wir Dir und Dei­nen Gür­k­chen-Gebern von gan­zem Herzen!