Cleo, *Oko­ber 2014

Cleo1607011Cleo wur­de zusam­men mit Char­lot­te und Lil­ly bei uns abge­ge­ben, da sich die Kin­der nicht um die Tie­re geküm­mert haben und die Mut­ter all­er­gisch ist.
Die drei saßen, als wir sie abge­holt haben, in einem 120er Käfig.

Cleo ist ein Glücks­kind; sie durf­te zu unse­ren Mit­glie­dern Maria und Sebas­ti­an in den wun­der­schö­nen Dop­pel­stock-Eigen­bau zie­hen. Nach dem Tod von Gna­den­brot-Schwein­chen Coco und Son­nen­schein Lucy, war es recht ruhig im Stall gewor­den. Cleo bringt nun den not­wen­di­gen fri­schen Wind in's Haus. Kas­trat Moritz, der eigent­li­chen von der eher ruhi­ge­ren Sor­te ist, dreh­te gleich voll­kom­men auf und war regel­recht stür­misch. Sei­ne gro­ße Freu­de bekun­de­te er noch mit per­ma­nen­tem Pop­cor­nen. Die Damen des Hau­ses haben sie auch recht freund­lich begrüßt, wobei immer noch aus­ge­macht wird, wer wem das Fut­ter aus dem Mund klau­en darf. Cleo lässt da nichts anbren­nen! Wenn sie meint, dass es in der ande­ren Schnu­te was Bes­se­res gibt, dann wird da schon mal sti­bi­zt. Sie fühlt sich sicht­lich wohl und thront nun auf dem kusche­li­gen Unter­stand wie eine klei­ne Diva. Wir freu­en uns sehr für Cleo, ein Traum­schwein hat einen Traum­platz gefun­den. So muss es sein 🙂