Pepp­les, *Janu­ar 2011

PepplesOttilie3

Pepp­les wur­de schon ein­mal von uns ver­mit­telt und hat nun ihr Neu­es Zuhau­se in einer net­ten klei­nen Grup­pe gefunden.

Pepp­les zeig­te sich am Anfang als sehr sen­si­bel und eher zurück­hal­tend. Doch sobald sie merkt, das ihr nichts pas­siert und sie auch noch was zu Fut­tern bekom­men könn­te, kommt sie ganz mutig zur Hand um sich das Lecker­chen abzuholen.

Mitt­ler­wei­le stört sie noch nicht ein­mal das aus­mis­ten und sie läuft einen im Weg rum und es wirkt tat­säch­lich als wür­de sie kon­trol­lie­ren, ob auch alles rich­tig gemacht wird. Ihre Lieb­lings­kus­chel­röh­re wird solan­ge durch den Stall gerollt bis sie an der exakt gewünsch­ten Posi­ti­on liegt. Und sie schafft es doch immer wie­der die Rol­le als Ver­län­ge­rung des Haus­ein­gang zu benut­zen, sie hat eine unglaub­li­che Ener­gie die Kuschel­rol­le halb in den Tür­ein­gang zu ste­cken und um dann gleich­zei­tig geschützt durch die Rol­le ihre Lieb­lings­sa­chen zu verspeisen.

Pepp­les durf­te nun zu 3 Ex-Heu­wus­lern zie­hen und ergänzt die­se Grup­pe nun als Vier­tes Tier. Pepp­les wur­de zwar bei der VG etwas zuge­setzt aber das gan­ze hat sich schnell gelegt und sie hat dann gleich bei der neu­en Gur­ken­schnipp­le­rin Salat abgeholt.

Nach­dem Sie ein paar Run­den durch den Eigen­bau geschaut hat und die ers­te Zeit lie­ber Mrs. Brown und Kyrill aus dem Weg gegan­gen ist, hat sie sich nun gut in die Grup­pe ein­ge­fügt und wur­de von der gan­zen Grup­pe akzeptiert.

Da Pepp­les auch ziem­lich uner­schro­cken ist, färbt viel­leicht noch etwas von ihrer Gelas­sen­heit ab.

Lie­be Frau Schmidt, wir sagen ganz herz­li­chen Dank das wie­der ein Heu­wus­ler Schwein­chen bei Ihnen ein­zie­hen durf­te. Naja eigent­lich zwei, mehr dazu bei Ottilie.…