Peg­gy, *Juli 2014

Peggy66Peg­gy durf­te zusam­men mit Mar­le­ne umziehen.

Peg­gy zog zusam­men mit Mar­le­ne zu einem Trio nach Mün­chen. Im Gegen­satz zu Mar­le­ne, die sich der Che­fin sofort wider­stands­los unter­ge­ord­net hat, ver­such­te Peg­gy erstein­mal, sich der Che­fin des Tri­os zu wider­set­zen und lief mit auf­ge­stell­tem Fell und Zäh­ne­klap­pernd durchs Gehe­ge aber das ließ sich die Che­fin natür­lich von dem Jung­spund Peg­gy nicht gefal­len und hat ihr schnelll klar­ge­macht, wer hier das Sagen hat – aber alles ohne dass ein ein­zi­ger Trop­fen Blut geflos­sen ist. Peg­gy hat dann schnell ein­ge­se­hen, dass Wider­stand zweck­los ist und schon am nächs­ten Tag waren alle Strei­tig­kei­ten besei­tigt und nun ergän­zen die bei­den Mädels das Trio zu einer har­mo­ni­sche Fün­fer­grup­pe. Wir freu­en uns für die Bei­den, dass sie nun die vol­le Rund­um­ver­sor­gung in einem gro­ßen Gehe­ge mit Zim­mer­aus­lauf genie­ßen dürfen.