Leo­nar­do *ca. Juli 2014

Leonardo300„Leo­nar­do von der Schlan­gen­gru­be“. Leo­nar­do wur­de von einer auf­merk­sa­men Tier­freun­din aus kata­stro­pha­len Umstän­den bei einem Schlan­gen­hal­ter geret­tet und zu den Heu­wus­lern gebracht. Gott sei Dank muss­te er nicht lan­ge auf ein neu­es Zuhau­se warten.

Er durf­te zusam­men mit Micky zu Ex-Heu­wus­le­rin Sam­my nach Augs­burg umziehen.

Anfangs war Sam­my gar nicht begeis­tert von den Bei­den und das mach­te sie auch mit Zäh­ne­ge­klap­per laut und deut­lich klar. Leo­nar­do ver­such­te gleich, ihr deut­lich zu machen, was er davon hält. Sam­my zog sich dann eine zeit­lang belei­digt zurück auf die 2. Eta­ge, wäh­rend Leo­nar­do und Micky sich gleich sehr gut ver­stan­den und mit­ein­an­der das im Gehe­ge ver­teil­te Fut­ter ver­tilg­ten. Nach ein paar Tagen hat sich aber das Zäh­ne­klap­pern voll­kom­men gelegt und Sam­my ver­steht sich nun pri­ma mit Leo­nar­do und Micky. Die bei­den Jung­spun­de brin­gen wie­der Schwung ins Schwei­ne­ge­he­ge und hal­ten Sam­my, die in letz­ter Zeit durch das Päp­peln ihres ver­stor­be­nen Kame­ra­den deut­lich an Gewicht zuge­legt hat­te, auf Trab. Sam­my genießt die Gesell­schaft der Bei­den sicht­lich und auch die Besit­ze­rin freut sich, dass nun ein flot­tes Trio durch das Gehe­ge wuselt.