Kon­stan­tin, *23.06.2013

3erWGKon­stan­tin hat­te das gro­ße Glück und durf­te mit sei­ner Herz­da­me Evi nach Gar­ching umzie­hen. Bei Chris­ti­an und sei­ner Fami­lie war das 5‑jährige Meer­schwein­chen-Mädel Lil­ly recht ein­sam und soll­te schnells­tens wie­der Gesell­schaft bekommen. 

Bis­her leb­ten die Tie­re dort in einem Dop­pel­stock 120er-Käfig. Eine Hal­tungs­form die nicht unse­ren Ver­mitt­lungs­kri­te­ri­en ent­spricht. Nach län­ge­rem Gespräch und Erklä­rung war­um wir die­se Art der Hal­tung als nicht art­ge­recht emp­fin­den tag­te im Hau­se der Fami­li­en­rat und Papa Chris­ti­an hat dar­auf­hin beschlos­sen, eine neue Behau­sung für die Tie­re zu bau­en. Die nächs­ten 3 Tage ver­brach­te er nur in der Bas­tel­werk­tstatt im Kel­ler, säg­te, bohr­te und zim­mer­te was das Zeug hält, um mir dann zu berich­ten, dass aus dem Dop­pel­stock-Käfig nun ein 2,30 m lan­ger, 70 cm tie­fer Dop­pel­stock-Eigen­bau gewor­den ist, und ob denn eine Ver­mitt­lung eines Tie­res nun in Fra­ge käme. EINES Tie­res? Na, bei die­sen groß­zü­gi­gen Abmes­sung durf­ten es dann gleich zwei wer­den. Kon­stan­tin und Evi waren die aus­er­cho­re­nen Glücks­pil­ze. Als ich die bei­den Tie­re dann zur Ver­ge­sellschf­tung brach­te, blieb mir vor Stau­nen der Mund offen als ich den fer­ti­gen, neu­en Eigen­bau bestau­nen konn­te. Das nenn ich mal ein Luxus-Pent­house vom Aller­feins­ten! Sogar mit Halo­gen-Lam­pen und Stein­mau­er, sowas hab ich bis dahin auch noch nicht gesehen: 

BeiNacht

Die Ver­ge­sell­schaf­tung war dann aller­dings zuerst nicht so erfreu­lich, denn die Lil­ly woll­te das neue Para­dies offen­bar mit nie­man­dem tei­len und reagier­te auf die – wie sie dach­te – feind­li­chen Ein­dring­lin­ge, erst mal recht gars­tig. Kon­stan­tin ließ sich aber nicht aus der Ruhe brin­gen und nach und nach bemerk­te Lil­ly dass ihr eigent­lich kei­ner was neh­men will, son­dern dass sie etwas dazu­be­kam. Näm­lich net­te Gesell­schaft. Da Essen in net­ter Run­de auch bes­ser schmeckt, und bekannt­lich Lie­be auch durch den Magen geht, näher­te man sich beim gemein­sa­men Fut­tern an.

3erWG

Nun bil­den die drei eine net­te Grup­pe und zu unse­rer größ­ten Freu­de: Meer­schwein­chen Nr. 4 ist bereits reserviert! 

Wir bedan­ken uns ganz herz­lich für so viel Enga­ge­ment und sind abso­lut begeis­tert was Sie in 3 Tagen auf die Bei­ne gestellt haben! Das muss erst mal jemand nachmachen!