Himi, (jetzt Fjol­la) * ca. April 2015

Himi1Himi stamm­te – wie 29 wei­te­re Lei­dens­ge­nos­sen – aus kathastro­pha­len Ver­hält­nis­sen (sie­he Bericht News). Sie brach­te am 11.09.15 auf unse­rer Pfle­ge­stel­le zwei putz­mun­te­re Mädels zu Welt. Nach­dem sich die bei­den nun von der Mama abge­na­belt haben und ihre eige­nen Wege gehen, wur­de es auch Zeit für Himi's Umzug. 

Die­se wohnt nun in Gei­sen­feld, Land­kreis Pfaf­fen­ho­fen, wo auch schon unse­re Lana vor eini­gen Wochen Unter­schlupf fand. Bei Eva ein Meer­schwein­chen zu sein, das wür­de ich vie­len der armen See­len auf die­sem Pla­ne­ten wün­schen. Dort woh­nen 2 Grup­pen in einem sehr gro­ßen Eigen­bau, über­all wuselt es und hört man Mee­ri-Gequat­sche. Für das leib­li­che Wohl ist bes­tens gesorgt und für jedes Weh­weh­chen ein sprich­wört­li­ches Pflas­ter vorhanden.

Himi's neu­er Mann, der Jaro, freu­te sich schon seit 7 Wochen auf eine wei­te­re neue Frau und auch Eva konn­te es schon gar nicht mehr erwar­ten, bis Himi end­lich in Sicht war.

Die Ver­ge­sell­schaf­tung lief ohne Pro­ble­me. Die muti­ge klei­ne Maus hat sofort alles erkun­det, sogar die aller­obers­te klei­ne Eta­ge, auf die sich Neu­lin­ge erst nach ein paar Tagen mal hin­auf­trau­en (und rauf­fin­den!). Mit Jaro und sei­ner Erst­frau Fla­vie at sie bereits Bekannt­schaft gemacht, ver­lief alles ganz nor­mal mit bis­si Gesau­se und das wars schon. Ger­ne liegt sie unter einer Wei­den­brü­cke, und zwar völ­lig ent­spannt mit aus­ge­streck­ten Beinchen.

Die­se Zei­len erhiel­ten wir noch am sel­ben Abend: 

Mei­ne Güte, die ist ja viel­leicht süß! Kaum zu glau­ben, dass so ein klei­nes Per­sön­chen auch noch zwei Babies drin hat­te, wo hat­te sie die nur hin­ge­packt! Nun ist sie hier bei wei­tem die Kleins­te und Schmals­te, aber das wird sich sicher rasch ändern, sie wer­den ja so schnell "erwach­sen" und groß. Ich hab schon gesagt, die ist mutig UND cle­ver, da dür­fen wir uns wohl noch warm anzie­hen!! Ich freu mich sehr, dass sie nun da ist und wer­de Bil­der schi­cken, wenn sie mir in ein paar Tagen mal ver­se­hent­lich Modell steht – wobei, so schnell wie sie ist, werd ich nur ver­wisch­te Bil­der hinkriegen…

Lie­be Eva, Dan­ke dass Du so lan­ge auf Himi gewar­tet hast. Das hat sich für alle Betei­lig­ten, ganz beson­ders für Himi, aus­gez­halt. Wir dan­ken erneut für die Adop­ti­on einer Heu­wus­le­rin und freu­en uns wirk­lich sehr dass alles so rei­bungs­los geklappt hat! Viel Freu­de mit dem flin­ken Wiesel!