Fabri­zia, *16.03.2014

3Fabri­zia wohnt nun in Mün­chen Riem. Zusam­men mit 2 wei­te­ren Fell­na­sen: Kas­trat Mar­shall und Mäd­chen Lil­ly, bei­de 4 Jah­re alt. Sie bewohnt dort einen schö­nen Eigen­bau mit meh­re­ren Eta­gen und darf bei schö­nem Wet­ter in den Gar­ten­frei­lauf. Meer­schwein-Herz, was willst du mehr.….

FabriziaStall

Als Fab­ria­zia zu den Heu­wus­ler kam, war sie lan­ge Zeit nicht zur Ver­mitt­lung, da sie der­art panisch war, dass wir dach­ten, sie bekä­me bei jeder klei­nen Bewe­gung gleich einen Herz­schlag. Sie hat sich unglaub­lich gut gemacht und das beweist mal wie­der was man mit Geduld, Respekt und viel Lie­be bei den klei­nen Tier­chen errei­chen kann.

Fol­gen­de Zei­len schreibt uns Anke:

Fabri­zia leb­te sich erstaun­lich schnell ein und leg­te ihr panisch-ängst­li­ches Ver­hal­ten inner­halb einer Nacht ab. Sie ver­trug sich sofort mit den andern zwei, die sich sogar anfangs um sie leicht zank­ten. Sie springt mir zwar noch nicht aus dem Stall ent­ge­gen so wie mei­ne ande­ren, jedoch habe ich das so schnell auch bestimmt nicht erwar­tet Ist anschei­nend eh unge­wöhn­lich, dass einem Meer­schwein­chen ger­ne zum Raus­neh­men ent­ge­gen­kom­men. Bin eher fas­zi­niert, dass sie frisst obwohl wir dane­ben auf dem Sofa sitzen.

Lie­be Anke, wir dan­ken Euch sehr für die Adop­ti­on unse­res klei­nen Angst­ha­sen und den net­ten Schrift­wech­sel. Wir sind sicher, dass wir wei­ter­hin in gutem Kon­takt blei­ben, uns ver­bin­det näm­lich ein ganz wich­ti­ger Aspekt: Ein Herz für klei­ne Nager!