Valen­ti­na 2, *21.02.2014

ValentinaValen­ti­na wur­de am 21.02.2014 als eines von 8!!! Meer­schwein­chen­ba­bies bei den Heu­wus­lern Mün­chen gebo­ren. Trotz inten­sivs­ter Bemü­hun­gen haben nur sie und ihr Bru­der Vic­tor überlebt.

Valen­ti­nas Mama Fin­chen hat­te im Dezem­ber – selbst noch fast ein Baby – bereits zwei Jungs (Ernie und Bert) zur Welt gebracht. Vater Wol­le war zwar bereits kas­triert, doch es war wohl den ehe­ma­li­gen Besit­zern nicht bewusst, dass hier eine Kas­tra­ti­ons­frist von 6 Wochen ein­zu­hal­ten ist, bevor Wol­le und Fin­chen wie­der zusam­men durf­ten und so war Fin­chen bereits wie­der träch­tig, als die klei­ne Fami­lie im Janu­ar 2014 bei den Heu­wus­lern Mün­chen abge­ge­ben wur­de. Am 21.02.2014 kamen dann die acht! Babies zur Welt. Eines wur­de lei­der schon tot gebo­ren, und fast im Stun­den­takt ver­starb Eines nach dem Ande­ren. Es war eine star­ke psy­chi­sche und phy­si­sche Belas­tung für unse­re Pfle­ge­stel­len, zumal sich Fin­chen die ers­te Zeit nicht um ihre Babies geküm­mert hat und die Babies mit der Fla­sche gefüt­tert wer­den muss­ten. Über­lebt haben nur Valen­ti­na und ihr Bru­der Vic­tor. Anfangs hat­ten Bei­de moto­ri­sche Stö­run­gen und zit­ter­ten sehr viel aber davon ist jetzt Nichts mehr zu mer­ken. Valen­ti­na lern­te auf der Pfle­ge­stel­le das Dreibein Trüf­fel ken­nen und zog mit ihm zur kran­ken Princess nach Daglfing. Das Trio hat sich gut ver­stan­den, jedoch war die quir­li­ge Valen­ti­na völ­lig unter­for­dert in der "Inva­li­den­grup­pe" und so wur­de beschlos­sen, Valen­ti­na zu ver­mit­teln. Bei den bei­den Mee­ris Spee­dy II und Ber­nar­do war noch ein Plätz­chen frei und so zog Valen­ti­na nach Mün­chen-Fors­ten­ried. Ber­nar­do war sofort Feu­er und Flam­me und auch Spee­dy war mit den neu­en Mit­be­woh­ne­rin ein­ver­stan­den. Wir freu­en uns für Valen­ti­na, dass sie so ein per­fek­tes Plätz­chen gefun­den hat und nun mit ihren bei­den Freun­den durch den tol­len Eigen­bau flit­zen und im Som­mer gesi­cher­ten Frei­lauf im Gar­ten genie­ßen kann.