Floh, * Juli 2014

Floh502Floh wur­de Mit­te Juli 14 gebo­ren und ist eine ech­te Kämp­fer­na­tur. Als er klein war wur­den ihm von Rat­ten oder einem Mar­der der hal­be vor­de­re rech­te und eben­so der hin­te­re lin­ke Fuß sowie ein Ohr abge­bis­sen (sie­he: News ) Als er zu uns kam, eiter­ten die Wun­den und er wog gera­de mal 100 Gramm aber er hat um sein Leben gekämpft und hat nun das Glück auf Erden gefunden…

Zusam­men mit sei­ner Schwes­ter Däu­me­li­ne durf­te er nach Fried­berg bei Augs­burg umzie­hen. Als wir die net­te Anfra­ge bei uns im Post­ein­gang hat­ten und die dazu über­mit­tel­ten Fotos der dor­ti­gen Kanin­chen­hal­tung gese­hen habe, waren wir erst ein­mal sprach­los. Pro­fes­sio­nell durch eine Bau­un­ter­neh­mung wur­de ein Hasen­pa­ra­dies geschaf­fen, das Sei­nes­gleich sucht. Pro Kanin­chen-Grup­pe gibt es dort ein per­fekt iso­lier­tes und ein­ge­rich­te­tes Kanin­chen-Gar­ten­haus mit 16 m³ Flä­che (im Win­ter beheizt) mit ange­bau­tem gesi­cher­tem Aus­lauf von jeweils ca. 30 m³. Sowie die Vil­la Müm­mel­mann mit fast dop­pelt so viel Platz. Floh und Däu­me­li­ne leis­ten nun einem wei­te­ren gehan­di­cap­ten Kanin­chen mit nur 3 Bei­nen Gesell­schaft. Den Win­ter über ver­brin­gen sie nun noch im beheiz­ten Haus, aber im Früh­jahr wer­den sie fach­män­nisch (15 Jah­re Kanin­chen-Erfah­rung) an die Aus­sen­hal­tung herangeführt.

Wir kön­nen uns Glück kaum fas­sen und möch­ten uns ganz herz­lich bei Rena­te B. für die­sen aus­ge­spro­che­nen tol­len Platz bedan­ken. Bes­ser hät­ten es die bei­den nicht tref­fen kön­nen und für die bei­den beginnt ein sor­gen­frei­es, glück­li­ches Kaninchenleben!

Floh401

Das neue Traumzuhause 

Floh501

Floh, ca. 10 Wochen alt